1. Lokales

Handball-Bundesliga: BHC-Arena am Hesselnberg in Wuppertal-Unterbarmen

Handball-Bundesliga : BHC-Arena am Hesselnberg?

Handball auf dem Hesselnberg? Der ehemalige Baumarkt auf dem Gelände der Wicküler City in Wuppertal-Unterbarmen könnte die neue Spielstätte des Bergischen Handball-Cubs (BHC) werden. Ob sich ein Abriss des brach liegenden Gebäudes und der Bau einer Multifunktionshalle dort lohnt, wird nun geprüft.

Der Handball-Erstligist Bergischer HC braucht eine neue Spielstätte. Die Suche nach einer geeigneten Halle, zieht sich hin. Die Solinger Klingenhalle und die Wuppertaler Uni-Halle waren bereits im Gespräch. Doch beide Hallen entsprechen den Anforderungen, die der Profi-Handball und vor allem die notwendigen Sponsoren stellen, nicht. Auch der brach liegende Baumarkt im nördlichen Bereich der Wicküler City in Unterbarmen war bereits in Erwägung gezogen worden. Jetzt könnte dieser Standort das Rennen machen.

Der Bergische HC hatte dazu bereits Mitte 2019 die Verwaltungsspitze angesprochen und die Idee, den 2016 geschlossenen Baumarkt abzureißen und dort eine neue Multifunktionshalle zu errichten, erläutert. Daraufhin hat die Verwaltung Kontakt zum Eigentümer der Wicküler City, die Clees Unternehmensgruppe, aufgenommen. Resultat: Die Idee wurde positiv aufgenommen, ein Architekt mit der baulichen und technischen Prüfung der Machbarkeit beauftragt. Erste Planungsskizzen liegen bereits vor und sprechen dafür, dass rein technisch einem Bau nichts im Wege stünde. Anders sieht es dagegen im Hinblick auf die Wirtschaftlichkeit aus. Stadtdirektor Dr. Johannes Slawig: „Eine Wirtschaftlichkeitsprüfung ist bereits in Auftrag gegeben worden. Es besteht allerdings noch weiterer Prüfungs- und Klärungsbedarf. Ob das Projekt wirklich finanzierbar ist, wird sich voraussichtlich im Frühjahr 2021 klären.“

Im gesamtem bergischen Städtedreieck gibt es derzeit keine einzige Stätte, in der Veranstaltungen mit mehr als 5.000 Besuchern stattfinden können. Die geplante BHC-Arena mitten in der Stadt wäre also eine Bereicherung für Wuppertal und die Region. Oberbürgermeister Andreas Mucke: „Ich sehe mit dem Bau einer solchen Multifunktionshalle eine große Chance für unsere Stadt. Der Standort ist bestens geeignet für eine Arena. Er ist angebunden an den ÖPNV und den Schienenverkehr, Parkplätze stünden ebenso zur Verfügung. Nicht nur der BHC könnte dort seine Heimspiele austragen, auch andere Großveranstaltungen wie Konzerte könnten dort stattfinden.“

Wann der erste Anwurf statt findet oder die ersten Gitarrenriffs aus den Lautsprechern am Hesselnberg dröhnen, steht allerdings noch in den Sternen.