Kinder- und Jugendtheater: Freundschaft, Mut und die Detektive

Kinder- und Jugendtheater : Freundschaft, Mut und die Detektive

Mutige Kinder jagen in Berlin einen fiesen Dieb. Diese Geschichte gibt es jetzt in Wuppertal als Musical: "Emil und die Detektive" feierte im Theater im Berufskolleg gleich zweimal Premiere.

50 Mädchen und Jungen zwischen zehn und 16 Jahren waren im Januar zum Casting für die Gemeinschaftsproduktion vom Kinder- und Jugendtheater und der Bergischen Musikschule gekommen.
22 sind nach Musicalunterricht in der Musikschule (verantwortlich für den Gesang: Uli Wewelsiep; Choreografie: Sarah Semke) nun auf der Bühne zu sehen. Da die Rollen doppelt besetzt sind, sind die 30 Aufführungen, die einiges an Ausdauer verlangen, gut zu meistern. Die Jugendband (ebenfalls von der Musikschule; Leitung: Robert Boden) ist jedes Mal live dabei.

Anderthalb Stunden spielen, singen und tanzen elf junge Darsteller und fünf Erwachsene die Geschichte von Emil, dem im Zug nach Berlin 140 Mark gestohlen werden. Der Junge (ganz prima: Alina Herrmann) verfolgt den Dieb (schön fies: Ralf Stallmann) und erhält dabei Unterstützung von echten Berliner Gören. Regisseur Peter Adrian Krahl belässt das Stück im Jahr 1929, dem Jahr, als Erich Kästner das Kinderbuch veröffentlichte.

"Emil und die Detektive" handelt von Freundschaft und Mut. Das Familienmusical von Marc Schubring und Wolfgang Adenberg kommt zeitgemäß und flott daher. Für Kinder ab sechs Jahren ist es gut geeignet. Ein Erzähler begleitet die Handlung. Ralph Wörheide überzeugt dabei mit einer tollen Mimik. Mit den zeitgenössischen Kostümen hat das Team der Kostümschneiderei das Berlin der 20er Jahre wieder aufleben lassen. Laurentiu Tuturuga hat dazu ein Bühnenbild aus einfachen weißen Häuschen geschaffen, die sich in kürzester Zeit zu unterschiedlichen Orten umbauen lassen. Per Videoprojektion verwandeln sie sich dann in Emils Heimatstadt und verschiedene Stationen in Berlin. "Emil und die Detektive" ist in der Wuppertaler Co-Produktion sehens- und das Engagement aller Beteiligten lobenswert.

Die nächsten Aufführungen im Theater im Berufskolleg, Bundesallee 222, finden am 24. und 25. November, jeweils 15 Uhr statt.
Einen Überblick über alle Termine und Spielorte gibt es auf www.kinder-jugendtheater.de
Kartentelefon: 899 154.

Mehr von Wuppertaler Rundschau