1. Lokales

Wuppertaler Kinder- und Jugendtheater: Programm in den Sommerferien

Wuppertaler Kinder- und Jugendtheater : Unter Auflagen: Programm in den Sommerferien

Nach der Corona-Zwangspause hat das Wuppertaler Kinder- und Jugendtheater unter den erforderlichen Sicherheits- und Hygienemaßnahmen einen großen Teil des Theaterschulbetriebs wieder aufgenommen. Auch das Programm für die Sommerferien steht schon in den Startlöchern.

Die erfahrenen Theaterpädagogen haben sich für jede Ferienwoche während der Schulferien vielfältige und besondere Angebote mit spannenden Themen einfallen lassen. Im Probenraum in der Margaretenstraße 10 gibt es für Kinder ab dem Vorschulalter bis hin zu Jugendlichen die Möglichkeit sich auszuprobieren, Ideen zu entwickeln und einfach nur zusammen zu spielen.

Eine Kursanmeldung kann über die Website www.kinder-jugendtheater.de erfolgen. Für weitere Informationen stehen die Mitarbeiter des Theaters auch telefonisch unter 0202/899-154 zur Verfügung.

Das Programm:

1. Woche: Schwebebahn-Krimi, Sommerferienkurs für Kinder vom 3. bis 5. Schuljahr

Ort des Geschehens ist Wuppertal. Genauer gesagt: die weltberühmte Schwebebahn. In ihr passieren täglich tausend spannende Dinge, wie Diebstahl, Streit und Betrug, aber auch viel Schönes. Schauspielerisch geht es auf Spurensuche. Dabei gibt es Zeugen, Polizisten, Verhöre und Detektive.

Montag, 29. Juni 2020, bis Freitag, 3. Juli 2020, jeweils von 9 bis 13.30 Uhr, Kursgebühr: 110 Euro, Teilnehmerzahl: mindestens 7/ max. 10 Kinder, Leitung: Thorsten Müller

  • Symbolbild.
    Zoo-Viertel : 110.000 Euro Sachschaden nach dreifachem Pkw-Brand
  • Um Punkte wird bis zum Sommer
    Online-Voting : Amateurfußball: Klare Mehrheit für Saisonabbruch
  • Matthias Kroth, Kaufmännischer Geschäftsführer der GEPA
    Fair-Trade-Handelshaus : GEPA: Zuwachs 2019, Sorgen 2020

2. Woche: Theater im Wald, Sommerferienkurs für Kinder vom 3. bis 5. Schuljahr

Im Wald gibt es viel zu entdecken: Verstecke, Höhlen und Mulden, entstanden durch umgefallene Bäume, Geäst, Sträucher, Erdlöcher und vieles mehr. Hier warten Geschichten darauf, von den Nachwuchs-Schauspielern entdeckt zu werden. Märchenfiguren, Fantasiewesen, Kobolde, Gnome, Feen, Tiere und alles mögliche wird zum Leben erweckt. Vor Ort im Wald wird mit allem gespielt, was er zu bieten hat. Deswegen: Bitte in Kleidung kommen, die schmutzig werden darf und einen kleinen Rucksack mit Proviant mitnehmen.

Montag, 6. Juni 2020, bis Freitag, 10. Juni 2020, jeweils von 9 bis 13.30 Uhr, Kursgebühr: 110 Euro, Teilnehmerzahl: mindestens 7 / maximal 10 Kinder, Leitung: Andrea Freudenthaler

3. Woche: Die Kinder von Bullerbü, Sommerferienkurs für Kinder vom 2. bis 4. Schuljahr

Spielen, das tun die Kinder in Bullerbü. Fast immer. Sie gehen natürlich auch zur Schule und machen Späße mit der Lehrerin, sie übernachten in der Scheune und spielen sich gegenseitig Streiche. Sie retten Swift, den Hund des bösen Schusters. Sie versuchen sich als Babysitter von Oles kleiner Schwester, und da geht manches schief. Die Hauptsache ist, dass ständig was passiert, und das tut es. „Mir tun alle leid, die nicht in Bullerbü wohnen”, sagt Lisa, eines der sieben Kinder von Bullerbü. Eine Woche lang wohnen alle Kursteilnehmer auch dort und verwandeln sich in „die Kinder von Bullerbü”.

Montag, 13. Juli 2020, bis Freitag, 17. Juli 2020, jeweils von 9 bis 13.30 Uhr, Kursgebühr: 110 Euro, Teilnehmerzahl: mindesten 7/ maximal 10 Kinder, Leitung: Claudia Kumpfe

4. Woche: Der Lügenbaron, Sommerferienkurs für Kinder vom 2. bis 4. Schuljahr

Hieronymus Carl Friedrich von Münchhausen, oder kurz: der Lügenbaron, reitet auf donnernden Kanonenkugeln rund um den Globus, er springt mit seinem Pferd durch eine fahrende Kutsche oder er wirft seine silberne Axt so weit, dass sie auf dem Mond landet. Die Kursteilnehmer folgen seinen Spuren und erfinden eine unwahre Geschichte.

Montag, 20. Juli 2020, bis Freitag, 24. Juli 2020, jeweils von 9 bis 13.30 Uhr, Kursgebühr: 110 Euro, Teilnehmerzahl: mindestens 7/maximal 10, Leitung: Thorsten Müller

5. Woche: Die rote Zora und ihre Bande, Sommerferienkurs für Kinder vom 4. bis 6. Schuljahr

Der Waisenjunge Branko wird wegen eines angeblich gestohlenen Fischs im kroatischen Küstenort Senj verhaftet. Die rote Zora, die eine Bande von Waisenkindern anführt, befreit Branko und nimmt ihn in diese auf. Aber zuerst muss er eine Mutprobe bestehen.Die Bande vertritt Ehre, Zusammenhalt, Treue und Cleverness wie ihre Vorbilder, die Uskoken-Piraten. Und zusammenhalten müssen sie in Kurt Helds Klassiker: sie kämpfen gegen Hunger, spielen den reichen Schüler/-innen und bald der gesamten Stadt Streiche. Schließlich wird die Bande von der Polizei gefasst. Gut, dass sie Freunde unter den Erwachsenen finden.

Montag, 27. Juli 2020, bis Freitag, 31. Juli 2020, jeweils von 9 bis 13.30 Uhr, Kursgebühr: 110 Euro, Teilnehmerzahl: mindestens 7/ maximal 10 Kinder, Leitung: Siegfried Bast

6. Woche: Piratenlissy und Kapitän Enterbeil mit seinen tapferen Seeräubern, Sommerferienkurs für Kinder vom Vorschulalter bis zum 3. Schuljahr

Eine gewöhnliche Prinzessin ist Lissy nicht: Sie ist weder schön, noch reich – dafür aber mutig und gewitzt. Die sieben Piraten, die sie in Hoffnung auf Lösegeld entführt haben, erleben so ihr blaues Wunde und auch der König, ihr Vater, kommt aus dem Staunen nicht heraus. Mehr verrät das Theater zur Geschichte nicht. Teilnehmer dürfen von zu Hause für das Theaterspiel mitbringen, was sie gebrauchen können.

Montag, 3. August 2020, bis Freitag, 7. August 2020, jeweils von 9 bis 13.30 Uhr, Kursgebühr: 110 Euro, Teilnehmerzahl: mindestens 7/ maximal 10 Kinder, Leitung: Andrea Freudenthaler