Andreas Feicht: Mit einem Koffer nach Berlin

Ex-WSW-Vorstandschef : Andreas Feicht: Mit einem Koffer nach Berlin

Die Nachricht schlug in den ersten Tagen des Jahres ein wie eine kleine Bombe: WSW-Vorstandschef Andreas Feicht wird zum 1. Februar Staatssekretär für Energie und Digitales im Bundeswirtschaftsministerium. Auf den plötzlichen Job-Wechsel folgte jetzt eine offizielle Verabschiedung mit Gästen aus Politik und Wirtschaft.

Feichts Vorstandskollegen und der Aufsichtsratsvorsitzende Dietmar Bell überreichten zum Abschied einen formschönen Rahmen mit einem – Dateiträger! „Im Sinne der Compliance-Regeln durften wir nicht zu tief in die Tasche greifen“, schmunzelte Bell bei der Übergabe.

Nichtsdestotrotz dürfte der Inhalt des Sticks für Feicht, der in Wuppertal wohnen bleibt, einen hohen Nutzwert haben. Schließlich beinhaltet er alle Abfahrtzeiten der Bahn von Berlin nach Wuppertal sowie die technischen Daten aller 1.123 deutschen Kraftwerke. Eine schöne Lektüre, falls der Zug mal ausfällt ...

Mehr von Wuppertaler Rundschau