Europa und Seilbahn-Frage: Wie kann man wo wählen und abstimmen?

26. Mai : Europa und Seilbahn: Wie kann man wo wählen und abstimmen?

Am 26. Mai wählt Europa sein neues Parlament. Auch in Wuppertal. Aber nur in der Schwebebahnstadt wird darüber hinaus am selben Tag ausgezählt, ob die Bürger eine Seilbahn vom Hauptbahnhof nach Küllenhahn haben wollen.

Die Vorbereitungen für beide Abstimmungen laufen auf vollen Touren. „Gegenwärtig werden noch die Unterlagen gedruckt“, erklärt Wahlamtsleiter Oliver Pfumfel. Nach Ostern werden beide Benachrichtigungen dann verschickt, bis zum 5. Mai müssen sie zugestellt sein.

Am Tag darauf öffnet das temporäre Wahllokal im Barmer Rathaus. Dort kann man dann in den nächsten Wochen seine Euroapwahl-Stimme abgeben, wenn man am Wahltag verhindert ist oder nicht auf dem (kostenlosen) Postweg wählen möchte.

Die parallel verschickten Abstimmungskarten zur Seilbahn können hingegen nur per Brief zurückgesandt werden – es sei denn, man gibt sie beim Rathaus-Pförtner ab oder wirft sie in den dortigen Briefkasten. „Deren Abgabe am Wahltag im jeweiligen Europa-Wahllokal hätte die Arbeit der Auszählungsteams zu sehr kompliziert“, erklärt Pfumfel. Denn die Abstimmung zur Seilbahn erfolgt nach dem gleichen Procedere wie eine Briefwahl.

Weil aber dadurch das Aufkommen für die Briefwahl und die Seilbahnabstimmung recht groß sein wird, erfolgt deren Auszählung zentral in der Uni-Halle. „Alleine für die 43 Bezirke bei der Europawahl benötigen wir im Rathaus 43 einzelne Büros“, begründet Pfumfel diese Maßnahme. Da jetzt die Seilbahnabstimmung noch hinzukommt, hat sich die Stadt für diese zentrale Lösung entschieden.

Mehr von Wuppertaler Rundschau