A 1: Vollsperrung wegen Sprengstoff

A 1: Vollsperrung wegen Sprengstoff

Die A 1 ist am Donnerstagabend (17. November 2016) zwischen Wuppertal-Ronsdorf und -Langerfeld in beiden Richtungen gesperrt worden. Bei Bauarbeiten an der Raststätte Kucksiepen wurde zuvor Sprengstoff entdeckt.

Dabei handelt es sich offenbar um explosives Material, das bei früheren Baumaßnahmen verwendet worden war. Fachleute sprengten es kontrolliert. Gegen 21.40 Uhr wurde die A1 wieder freigegeben.

Es bildeten sich auf den Umleitungsstrecken lange Staus, etwa am Werbsiepen und Blombacher Bach sowie auf der Lenneper Straße.

Ordnungsamt und Polizei sperrten die Umgebung ab. Foto: Christoph Petersen
Mehr von Wuppertaler Rundschau