1. Leser

Parkraumüberwachung in Wichlinghausen: Zu wenig Platz während Corona

Parkraumüberwachung in Wichlinghausen : Zu wenig Platz während Corona

Betr.: Parkraumüberwachung in Wichlinghausen

Was hat die Corona-Pandemie mit Parkplätzen zu tun? Auf den ersten Blick nicht viel.

Auf den zweiten dagegen schon: Viele Arbeitnehmer befinden sich wegen der Pandemie im Homeoffice. Das ist definitiv besser als Arbeitslosigkeit.

Dummerweise müssen jedoch die Fahrzeuge derer, die sich nicht ins Büro oder in die Firma begeben können, irgendwo abgestellt werden. Das führt in einigen Ecken Wichlinghausens zu teilweise außergewöhnlichen Lösungen bei der Parkraumnutzung. Irgendwo müssen die Autos ja hin, das dürfte jedem klar sein. Zugegeben, nicht immer absolut regelkonform – wirklich behindert oder geschädigt wird dadurch aber auch niemand.

Ein großes Lob muss ich daher unserem allgegenwärtigen Ordnungsamt aussprechen: Es wird mehrmals am Tag peinlich genau darauf geachtet, das abgestellte Pkw sich auch wirklich zu 100 Prozent an die Parkordnung halten. Danke dafür!

Ein weiteres „Danke" gebührt aufmerksamen Nachbarn, die vermutlich aus oben aufgeführten Gründen unter extremer Langeweile bei gleichzeitiger Ordnungsliebe leiden oder aus sonstigen Gründen nicht ausgelastet sind. Sie unterstützen unser fleißiges Ordnungsamt mit Hinweisen und Fotos, dass es eine wahre Freude ist. Toll!

Wo kämen wir denn hin, wenn die Welt untergeht und die fahrbaren Untersätze zu allem Überfluss auch noch regelwidrig stehen ...

Andre Jähnichen