Leserbrief „Kaufhof war immer die Institution“

Betr.: Schließung der Galeria Kaufhof in Wuppertal

 Die Fassade der Galeria Kaufhof an der Neumarktstraße.

Die Fassade der Galeria Kaufhof an der Neumarktstraße.

Foto: Günter Gruber

Als Wuppertaler hat man schon viel kommen und gehen gesehen – aber der Kaufhof?

Seit ich damals alleine mit Schwebe- oder Straßenbahn in die (Elberfelder) Stadt fahren konnte, war der Kaufhof immer die Institution neben damals noch einigen anderen. Vieles ist schon lange verschwunden, nun dann wohl bald auch dieses Erlebnis – denn das war und ist es (teilweise).

Sehr schade für die Angestellten, die lange gehofft und nun doch verloren haben. Es bleibt zu wünschen, dass sie zügig anderweitig Beschäftigung finden. Die Schuld nur auf die Covid-Krise und den Ukraine-Krieg abzuwälzen, finde ich etwas einfach.

Sehr schade für einen Innenstadtbereich, der immer mehr an Attraktivität verliert und schon lange nicht mehr zu einem gemütlichen „Bummel“ einlädt.

Matthias Roleff

● Leserbrief an die Wuppertaler Rundschau: redaktion@wuppertaler-rundschau.de
● Zu den Rundschau-Leserbriefen: hier klicken!

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort