Leserbrief „Meine Erfahrungen sind katastrophal“

Betr.: „Ein untragbarer Zustand“, offener Brief von Gereon Leuz an OB Schneidewind

Symbolbild.

Symbolbild.

Foto: Rundschau

Der Meinung von Herrn Gereon Leuz in seinem offenen Brief an OB Schneidewind schließe ich mich vollinhaltlich – insbesondere Satz 1 und 2 – an. Ich lese aus dem städtischen wichtigen Hinweis, der auch mir vorliegt, dass es noch nicht sicher ist, dass ab 1. März 2023 die Arbeit wieder aufgenommen wird.

Es heißt doch, dass das Altaktenarchiv vorerst bis zum 28. Februar 2023 geschlossen bleibt. Es kann also auch März, April oder Dezember werden! Sollten Fristen versäumt werden oder kostspielige Nachteile entstehen, hat die Stadtverwaltung sicherlich auch ein entsprechendes Rundschreiben vorbereiten lassen, in dem sie hierfür natürlich keine Haftung übernimmt.

Auch meine Erfahrungen mit den Ämtern der Stadtverwaltung und mein Bemühen um die Einschaltung des obersten Dienstherren, um ein anscheinend unlösbares Problem aus der Welt zu schaffen, sind katastrophal (siehe Bericht „Abgeschnitten vom Abwasserkanal“ am 17. September 2022, von Herrn Bube).

Ingrid Meyer

● Leserbrief an die Wuppertaler Rundschau: redaktion@wuppertaler-rundschau.de
● Zu den Rundschau-Leserbriefen: hier klicken!

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort