: Mitten im Mief der Busse

: Mitten im Mief der Busse

Betr.: Autoverkehr in Wuppertal / Rundschau-Leserbrief

Mit Verwunderung habe ich bei einem Besuch in Wuppertal am letzten Samstag die Leserbriefe in der Rundschau überflogen und ich frage mich, ob wirklich eine große Zahl der Bewohner der Meinung ist, dass der Autoverkehr abgeschafft werden muss? Da beschwert sich doch tatsächlich jemand darüber, dass es Menschen gibt, die bei laufendem Motor zum Geldautomaten gehen und fordert gleichzeitig mehr Busse für den ÖPNV.

Ich habe 18 Jahre lang in der Hamburger Straße in Elberfeld gewohnt und konnte den Mief der ach so umweltfreundlichen Busse an der Endhaltestelle „Hamburger Treppe“ genießen. An Wochenenden steht die Linie 628 satte 25 Minuten an dieser Haltestelle. Im Winter läuft der Motor während dieser Zeit, weil es den Fahrern zu kalt ist und im Sommer darf angeblich der Motor nicht abgestellt werden, weil es draußen zu heiß ist und er Schaden nehmen könnte.

Ich wohne jetzt in Neuss, da ist man auch als Auto Befürworter noch sicher.

Hermann Büttgen