: Autoverkehr zum Erliegen

: Autoverkehr zum Erliegen

Betr.: intelligente Ampeln

Wow, wir bekommen intelligente Ampeln und dazu noch neun Stück – von gefühlt Hunderten. Der Verkehr soll besser fließen? Wie soll das gehen?

Ich kann mich an eine Zeit mit Unterführungen erinnern. Damals konnte man als Fußgänger an wichtigen Stellen, ohne zu warten die Straße queren. Doch durch rücksichtslose und unachtsame Menschen und vor allem wegen der mangelnden Instandhaltung, sind sie zu einem „Angstraum“ verkommen.

Im Anschluss wurde dann der Autoverkehr zum Erliegen gebracht: Alle 50 Meter wurden, für richtig viel Geld, Ampeln installiert. Jetzt warten entweder Autos oder Fußgänger – oftmals im Regen.

Eckhard J. Rinke

Mehr von Wuppertaler Rundschau