1. Leser

Verbot von Silvester-Feuerwerk : Impfstoff professionell organisieren

Verbot von Silvester-Feuerwerk : Impfstoff professionell organisieren

Betr.: „Verbot nur ein Vorwand“ , Rundschau vom 31. Dezember 2020

Den um ihre Existenz kämpfenden Pyrotechnikern kann man nur Recht geben. Unsere Politiker machen das, was sie gut können: Verbieten und Steuern erhöhen.

Vordringlichste Aufgabe wäre gewesen, Zulassung und Verteilung des Impfstoffes so professionell zu organisieren, wie es zum Beispiel in Großbritannien und Israel gelaufen ist. Denn jeden Tag ohne Impfstoff sterben Menschen und jeder Tag Lockdown kostet Milliarden. Doch da wird lieber der gemütliche „europäische“ Weg abgewartet, weil der „solidarisch“ sei. Tatsächlich ist er solidarisch im Sterben.

Stattdessen wird Feuerwerk verboten. Mir ist nicht bekannt, dass Silvesterraketen in Pflegeheimen das Virus verbreitet haben. Die Kliniken beklagen finanzielle Schieflage wegen zu geringer Auslastung. Also zieht auch nicht das Argument, dass Unfallopfer beim Umgang mit Böllern die Krankenhäuser überlasten würden. Mit diesem Argument könnte man auch Autofahren oder ungesundes Essen verbieten.

Dr. Alexander Straub