1. Corona Virus

DGB Wuppertal: „Solidarisch ist man nicht alleine!“

Tag der Arbeit 2020 : DGB Wuppertal: „Solidarisch ist man nicht alleine!“

Die Gewerkschaften in Wuppertal wollen den „Tag der Arbeit“ (1. Mai 2020) trotz der Corona-Pandemie auf vielfältige und bunte Weise begehen. Mit einem digitalen Programm, mit Bildern, kurzen Texten und Videos präsentieren sich Mitglieder digital.

„Viele Menschen zeigen sich in der aktuellen Lage sehr solidarisch gegenüber anderen: Sie halten Abstand, verzichten auf viel und helfen einander! Auch wenn die beschlossenen Hilfsprogramme deutlich machen, wie wichtig ein starker und solidarischer Staat ist, dürfen wir nicht übersehen, dass diese Krise bestehende soziale Ungleichheiten verschärft“, so der Vorsitzende des DGB-Stadtverbandes Wuppertal, Guido Grüning.

Auch in der Stadt soll der 1. Mai erkennbar sein. Daher wird die Geschäftsstelle des DGB im Steinbecker Bahnhof zum Feiertag in ein „Fahnenmeer“ gehüllt. Diesem Beispiel sollen die Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter folgen – und am 1. Mai in Fenstern und Türen, auf Balkonen, Gärten und Terrassen Gewerkschaftsfahnen wehen lassen oder kleine und große Transparente anfertigen und mit den Forderungen der Beschäftigten zum „Tag der Arbeit“ versehen.

Gerade in der Corona-Krise würden die Gewerkschaften mehr denn je gebraucht, glaubt Guido Grüning: „Die Pandemie darf nicht dazu missbraucht werden, das bestehende Arbeitsrecht auszuhöhlen. Höchstarbeitszeiten, Ladenschlussgesetze und die Sonntagsruhe müssen auch weiterhin gelten. Allen Forderungen aus der Politik und Wirtschaft zur Ausweitung der Arbeitszeiten erteilen wir eine deutliche Absage.“ Besonderes Augenmerk legen die DGB-Gewerkschaften auf den Arbeits- und Infektionsschutz der Beschäftigten. Das seien Schutzbestimmungen, um die Gesundheit und schließlich die Arbeitskraft der Beschäftigten zu erhalten.

Bundesweite DGB-Live-Sendung am 1. Mai 2020 ab 11 Uhr: hier klicken!

Alles aus Wuppertal zum 1. Mai: hier klicken!

Infos aus der DGB-Region Düsseldorf-Bergisch Land: hier klicken!