1. Leser

Diskussion um zusätzliche Parkplätze am Nordpark: Gestrüpp und kranke, alte Bäume

Diskussion um zusätzliche Parkplätze am Nordpark : Gestrüpp und kranke, alte Bäume

Betr.: zusätzliche Parkplätze am Nordpark

Seit langer Zeit verfolge ich schon die Diskussion um die geplanten 100 Parkplätze am Nordpark. Als Anwohner und Gewerbetreibender kann ich nur den Ausbau der Parkplätze unterstützen. In der oberen Märkischen Straße befinden sich acht Geschäfte beziehungsweise Gewerbetreibende, die auf Parkplätze angewiesen sind um ihr Gewerbe professionell zu betreiben.

So waren am 31. Oktober und am 7. November wieder alle Parkplätze am Nordpark und außerhalb in der Märkischen Straße komplett belegt. Unter der Woche sieht es hier nicht viel besser aus. Jedoch muss man dazu noch wissen: Es war Ccorona-bedingt an beiden Tagen KEIN lokales Fußballspiel. Zur Erklärung: Es gibt am Nordpark auch noch zwei Fußballplätze und die lokale Gastronomie, welche ja momentan auch noch geschlossen ist.

Das heißt das große Park-Chaos steht uns alsbald noch bevor.

Aber vielleicht darf ich meinem Gewerbe nur bei schlechtem Wetter nachkommen, damit ich dann auch in der Nähe einen Parkplatz bekommen kann? Zudem wird ja gerade so getan, als wenn dort eine schützenswerte Parkfläche abgeholzt werden müsste. Hier rate ich allen Kritikern und Baumexperten, sich einmal vor Ort die Fläche anzugucken: Hier handelt es sich nach Feststellung vom Nordstädter Bürgerverein eindeutig um Gestrüpp und kranke, alte Bäume, welche eh in nächster Zeit abgeholzt werden müssen.

  • Zusätzliche Parkplätz am Nordpark : Für eine zukunftsfähige Mobilitätslösung
  • Symbolbild.
    Fünf Wochen : Baustelle in der Märkischen Straße
  • Zusätzliche Parkplätze am Nordpark : Wird sich an den Plänen etwas ändern?

Sollten nun allerdings nur 50 Parkplätze gebaut werden, dann plädiere ich jetzt schon einmal dafür, die Sportplätze zu sperren und eventuell zu verlegen. Oder am besten in der Märkischen Straße weitere zusätzliche Parkmöglichkeiten zu schaffen.

Momentan ist der Stau auf der Brücke über der Autobahn so massiv, dass an den beiden „Stoß-Tagen“ ein Weiterkommen fast unmöglich ist.

Sven Ibach