1. Leser

Verein „Pechpfoten“ will ein Tierschutzzentrum errichten: Eine einmalige Chance

Verein „Pechpfoten“ will ein Tierschutzzentrum errichten : Eine einmalige Chance

Betr.: Verein „Pechpfoten“ will ein Tierschutzzentrum errichten

Herzlichen Dank an den Tierschutzverein „Pechpfoten", sich das Ziel gesetzt zu haben, für und in Wuppertal ein Tierschutzzentrum zu errichten.

Wir Wuppertaler wissen seit längerem, dass sich die Stadt Wuppertal aus allem heraushält, was Tierschutz und Verantwortung für ausgesetzte und in Not geratene Tiere angeht. Ein Tierheim wäre eigentlich Sache der Stadt Wuppertal, ist den „oberen Herren“ in der Verwaltung aber vermutlich zu teuer: Bringt kein Bares in die hochverschuldete Kasse.

Daher können wir froh und sehr dankbar sein, dass sich der Tierschutzverein „Pechpfoten“ dieses nun selbst zum Ziel gesetzt hat. Besser noch als ein normales Tierheim, in dem Hunde einzeln in Zwingern eingesperrt sind. Das Tierschutzzentrum möchte die Tiere in kleinen Gruppen halten, was schön ist für die Tiere, aber auch für die Besucher, die in dem Tierschutzzentrum spazieren gehen und die Tiere und die Arbeit mit ihnen kennenlernen können.

Meine Bitte an alle Großgrundstücksbesitzer in Wuppertal: Helfen Sie dem Verein „Pechpfoten“ mit einem Grundstück, sprechen oder schreiben Sie Frau Anke Süper vom Tierschutzverein „Pechpfoten" an.

Es ist eine einmalige Chance, dabei mitzuhelfen, so ein Tierschutzzentrum in Wuppertal zu errichten.

Bärbel Siang