: Die Bäume erhalten

: Die Bäume erhalten

Betr.: Wald im Osterholz

Kühl und in sattem Grün, mit dichtem Blätterdach, so habe ich den Wald, in dem ich einen Großteil meiner Kindheit verbracht habe, in Erinnerung. So sah er schon aus, als meine Mutter dort in ihrer Jugend spazieren gegangen ist – und so sieht er auch heute noch aus...

Aber nicht mehr lange, denn am 1. Oktober beginnt die Holzfäller-Saison. Dann werden die uralten Buchen im Osterholz von Kettensägen gefällt werden. Wozu? Weil die Kalksteinwerke Oetelshofen dort überflüssigen Schutt hinkippen möchten. Es gäbe sicherlich alternative Plätze zur Abfallentsorgung, wenn man denn nur bereit wäre, dies zu prüfen.

Ich kann es nicht verstehen, dass in Zeiten immer heißer werdender Sommer, welche mit immer größerer Trockenheit einhergehen, ein gesunder Wald sterben soll. Noch gibt es eine Chance, diese Fehlentscheidung zu verhindern, nämlich „Nein, Stopp, so geht es nicht weiter“ zu sagen und sich zu engagieren.

Jasmin Klemt