1. Kultur

Wuppertaler Schauspiel: Starke "Nightradio"-Show von Walz und Smailes

„Nightradio“ im Theater am Engelsgarten : Stefan und Stefanie rocken die Nacht

Ein ganz anderes Format, als das, was üblicherweise auf der Theaterbühne am Engelsgarten läuft, präsentieren Stefan Walz und Stefanie Smailes mit „Nightradio“. Anderthalb wirklich starke Stunden!

Man könnte das Ganze auch mit geschlossenen Augen genießen. Denn schließlich ist „Nightradio – on the Road again“ quasi eine gespielte Radiosendung: Abends beginnt sie, dauert die ganze Nacht und endet am frühen Morgen. Irgendwo in einer Stadt, in der der Sommer auch nachts noch um die 38 Grad heiß ist. Aristoteles Buenaventura und Alana La Peca – so heißen die beiden Moderatoren, die ihre Hörer durch Stunde um Stunde führen. 

Und weil Schauspiel-Ensemblemitglied Stefan Walz als Aristoteles Buenaventura (Gitarre und Gesang) und Bühnen-Inspizientin Stefanie Smailes (Gesang) einfach großartig und zusammen zweifach großartig sind, darf man die Augen auf keinen Fall geschlossen lassen.

So leichtfüßig, so lustig, so schräg, so einfühlsam und manchmal auch leise erotisch knisternd präsentieren Walz und Smailes einen Spaziergang durch die riesige Palette von Rock, Pop, Blues & Co. Bekannte Songs sind dabei, bekannte Songs mal ganz anders interpretiert – und viele auch weniger bekannte. Stefanie Smailes singt sie alle mit wunderbarer Stimme und starkem Feeling, optimal ergänzt von Stefan Walz‘ Gitarre plus auch dessen Stimme. Einfach ein Traumpaar.

  • Eine traurige Aktion bei strahlend blauem
    Starke Schäden : Engelsgarten: Kastanie und Blutbuche mussten gefällt werden
  • Engels-Denkmal
    Aktionstag am 3. Juli 2021 im Engelsgarten : Skulptur „Die starke Linke“ feiert 40. Geburtstag
  • Sieht auf den ersten Blick nicht
    Goethes Klassiker in neuem Licht : Faust „staubfrei“ – volle Kraft voraus!

Hörerzuschriften werden vorgelesen, kleine Storys aus dem Leben erzählt, ein Hitzegewitter geht nieder, viel eiskaltes Bier und mancher Gin Tonic (mit Himbeeren) fließen, es wird geplaudert, gelacht, ein bisschen philosophiert – das Publikum geht immer wieder gerne mit, und soll das ja auch. Einfach eine geile Show!

Gibt‘s besondere Höhepunkte? Das zauberhafte Schwätzchen über String-Tanga, Kochschürze, Cowboy-Stiefel und „Omma-Schlüpper“, eine Slo-Mo-Version von „You‘re the one that I want“, der Brief von Hörer Al an seine Ex-Freundin Val, die „vielleicht noch zu jung waren für das ganz große Ding“ – und die Walz-Smailes-Interpretation von Lady Gagas und Bradley Coopers „Shallow“. Aber auch alles andere während dieser 90 Minuten ist richtig, richtig gut.

Am Schluss eine Zugabe und jede Menge Applaus. Kein Wunder!