1. Kultur

Wuppertaler Bühnen und Sinfonieorchester: GMD Hahn bis 2026

Wuppertaler Bühnen und Sinfonieorchester : Generalmusikdirektor Hahn verlängert bis 2026

Patrick Hahn bleibt Generalmusikdirektor der Wuppertaler Bühnen und Sinfonieorchester GmbH. In der vergangenen Woche hat er seinen bestehenden Dreijahresvertrag vorzeitig um zwei weitere Spielzeiten verlängert. Damit setzt der Österreicher seine Arbeit in Wuppertal bis zum Sommer 2026 fort.

Patrick Hahn wurde 1995 in Graz geboren und hat sich bereits als einer der vielseitigsten Künstlerseiner Generation etabliert. Seit der Spielzeit 2021/22 ist er Generalmusikdirektor der Wuppertaler Bühnen und Sinfonieorchester GmbH und damit jüngster GMD im deutschsprachigen Raum. In Wuppertal ist er seitdem sowohl mit innovativen Konzertprogrammen als auch am Opernpult zu erleben – etwa bei seinem umjubelten Antrittskonzert im September 2021, in Sinfoniekonzerten an der Seite weltweit gefragter Solisten wie Thomas Hampson und Martin Grubinger oder bei seinem Wuppertaler Operneinstand mit Richard Wagners „Tannhäuser“.

Generalmusikdirektor Patrick Hahn: „Ich durfte in den vergangenen eineinhalb Jahren neben vielen beglückenden musikalischen Momenten auch wertvolle persönliche Begegnungen mit unserem Publikum erleben. Deshalb freue ich mich ungemein, die Zusammenarbeit mit den fantastischen Künstlerinnen und Künstlerinnen aus Sinfonieorchester und Oper weiter fortzusetzen. Gemeinsam werden wir dem Wuppertaler Publikum noch viele spannende Aufführungen und anregende musikalische Entdeckungen präsentieren.“

  • Symbolbild.
    Solidargemeinschaft Wuppertal : Geschenkaktion für Obdachlose am Heiligen Abend
  • Regionalleiter Martin Wulf, Marlene Pfeiffer (Mi.)
    Marlene Pfeiffer geht in den Ruhestand : Verbraucherzentrale Wuppertal: Wechsel an der Spitze
  • Nina Bossy.
    Kommentar zur Energiepreispauschale : Wuppertal – solidarische Stadtgemeinschaft

Geschäftsführer Dr. Daniel Siekhaus: „Ich freue mich außerordentlich, dass Patrick Hahn der Wuppertaler Bühnen und Sinfonieorchester GmbH für zwei weitere Jahre als Generalmusikdirektor erhalten bleibt. So kann er seine hervorragende künstlerische Arbeit mit dem Sinfonieorchester und in der Oper fortsetzen. Sein Talent und seine Persönlichkeit bereichern unser Unternehmen sehr.“

Oberbürgermeister Prof. Dr. Uwe Schneidewind: „Ich freue mich außerordentlich, dass Patrick Hahn sich zur Verlängerung entschlossen hat: Mit seiner Kreativität, Virtuosität und Charisma begeistert er das Wuppertaler Publikum. Die Vertragsverlängerung ist ein starkes Zeichen für den Kulturstandort Wuppertal in einer Zeit, in der wir Kunst und Kultur ganz besonders brauchen.«

Vorsitzende des Aufsichtsratsvorsitzende Karin van der Most: »Ich freue mich sehr, dass Patrick Hahn seinen Vertrag in Wuppertal um zwei weitere Jahre verlängert. Für die Wuppertaler Bühnen, das Sinfonieorchester und die Stadt ist er ein absoluter Glücksgriff. Patrick Hahns Fähigkeiten und hochmusikalische Gestaltungskraft machen die Konzerte des Sinfonieorchesters Wuppertal zu einem herausragenden musikalischen Erlebnis. Es ist daher nicht erstaunlich, dass er trotz seines jungen Alters ein international gefeierter und gefragter Dirigent ist. Umso mehr freue ich mich, dass er uns als Generalmusikdirektor bis 2026 erhalten bleibt und wir noch viele Konzerte und Musiktheaterdirigate mit ihm genießen können.«

Ulrike Siebler, Vorsitzende des Orchestervorstands: „Wir freuen uns sehr über die Vertragsverlängerung unseres Generalmusikdirektors Patrick Hahn. So können wir unsere programmatische Entdeckungsreise fortsetzen und weiterhin gemeinsam musikalisch wachsen. In den vergangenen eineinhalb Jahren konnten wir viele Erfolge in Wuppertal und darüber hinaus feiern und haben jetzt die Chance, daran anzuknüpfen und diese weiter auszubauen.“

Kulturdezernent Matthias Nocke: „Ich freue mich sehr darüber, dass unser Generalmusikdirektor Patrick Hahn seinen Vertrag um zwei Jahre verlängert und unser Sinfonieorchester und die Wuppertalerinnen und Wuppertaler nunmehr die Gewissheit haben, dass sie Patrick Hahn mindestens für vier weitere Jahre bis zum Sommer 2026 werden genießen können. Damit haben wir ein Höchstmaß an personeller Kontinuität auf der Leitungsebene der Wuppertaler Bühnen und Sinfonieorchester GmbH erreicht, da nach dem Ausscheiden des Opernintendanten Berthold Schneider im Sommer nächsten Jahres, die neue Opernintendantin Dr. Rebekah Rota, Schauspielintendant Thomas Braus und der designierte kaufmännische Geschäftsführer Torger Nelson Vertragslaufzeiten bis zum Ende der Spielzeit 2027/2028 haben.

Es ist wirklich eine weit über Wuppertal hinausreichende Meldung, das ein als Persönlichkeit und

Künstler absolut überzeugender Generalmusikdirektor trotz vieler anderer Möglichkeiten seinen

Weg mit dem Sinfonieorchester Wuppertal fortsetzen wird. Ich habe die Zusammenarbeit mit Patrick Hahn genossen und freue mich auf die Fortsetzung einer spannenden und produktiven Zeit,die bei Fortsetzung unserer Bemühungen vielleicht auch dazu führen wird, dass wir das Projekt eines neuen Probenraums für das Sinfonieorchester gemeinsam zum Abschluss bringen können.“