1. Kultur

Mitten im Winter: Sommernachtstraum in Wuppertal

Wuppertaler Opernhaus : Mitten im Winter: Sommernachtstraum

Shakespeares „Sommernachtstraum“, geschrieben um 1595/96, spricht Komödien- und Poesiefans, Liebende und Zweifelnde, Träumende und harte Realisten an.

Für die Wuppertaler Bühnen – Premiere ist am Samstagabend (12. Februar 2022) im Opernhaus – setzt Regisseurin Maja Delinic auf die Fähigkeit zur Verwandlung: Liebespaare können auch Elfen sein, Herrschende treten als stümpernde Schauspiel-Handwerker auf. Im Theater, dem Ort von Fantasie und Träumen, ist alles möglich.

Dazu trägt nicht zuletzt die poetische, rhythmische und szenisch direkte Sprache der Übersetzung von Angela Schanelec, Jürgen Gosch und Wolfgang Wiens bei.

Weitere Termine zum Beispiel am Sonntag (13. Februar 2022) um 18 Uhr, am 19. Februar um 19.30 Uhr oder am 20. Februar um 16 Uhr. Alle (Ticket-)Infos gibt es auf www.wuppertaler-buehnen.de