1. Kultur

Freude über geöffnetes von der Heydt-Museum in Wuppertal

Kultur : Köster: Freude über geöffnetes von der Heydt-Museum

Mit „Dank, Respekt und Anerkennung“ hat der Vorsitzende des Kulturausschusses, Dr. Rolf Köster (CDU), am Donnerstag (11. März 2021) das wiedereröffnete Wuppertaler von der Heydt-Museum besucht. Mit Museumsdirektor Dr. Roland Mönig besichtigte er die zwei Ausstellungen.

„Neben der Freude, endlich wieder live ins Museum gehen zu dürfen, kann man von den Ausstellungen nur begeistert sein. Während die glücklicherweise verlängerte Ausstellung zum Engelsjahr über ,Visionen und Schrecken der Moderne‘ neue Aspekte und ästhetische Verbindungen zwischen der Industriellen Revolution und den heutigen Verhältnissen aufzeigt, ist die Sammlung Niederländischer Kunst aus dem Fundus des Museums eine Bereicherung für jeden Kunstfreund“, so Köster. „Insbesondere die geschichtlichen Bezüge, die Geschichten der Sponsoren und Sammler, die einen Großteil der Niederländersammlung dem von der Heydt Museum geschenkt haben, zeugt von der Vitalität der Wuppertaler Bürgergesellschaft, die bis heute fortwirkt.“

Der Dank aller Kunstinteressierten für den „gelungenen Start“ nach einem Jahr Zwangspause gelte Dr. Antje Barthälmer, die die Ausstellung kuratiert hat, und Möning. „Ich hoffe, dass viele Wuppertaler diese Ausstellungen sehen werden. Ich weiß, wie viele Mühen von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern notwendig waren, um trotz der Corona-Bedingungen die Eröffnung jetzt zu realisieren. Dafür bedanke ich mich im Namen des Kulturausschusses“, so der Vorsitzende.