1. Kultur

Zweimal Wuppertal: 10 Jahre „Inside Out Project“

874 Gesichter aus der Stadt : Zweimal Wuppertal: 10 Jahre „Inside Out Project“

Vor zehn Jahren, Anfang März 2011, startete das mittlerweile globale „Inside Out Project“ (IOP) des französischen Street-Art-Künstlers JR.

Im Rahmen des mit großformatigen Schwarz-Weiß-Porträtfotos arbeitenden Projektes sind bereits über 360.000 Bilder von Menschengesichtern in 142 Ländern entstanden: Das IOP ist eines der größten partizipativen Kunstprojekte der Welt.

Auch Wuppertal war schon zweimal Teil dieser globalen Aktion: Im Oktober 2014 wurden die Porträtfotos von 674 Wuppertalerinnen und Wuppertalern an die Fassade des ehemaligen Weinkontors an der Friedrich-Ebert-Straße 191 geklebt. Diese aufsehenerregende Aktion ist seither das weltweit sichtbare Titelbild auf der Homepage www.insideoutproject.net. Und vor kurzem – im November 2020 – sind die 200 Wuppertaler Gesichter der Aktion „Inside Out Engels“, die unter dem offiziellen Dach des IOP stattfand, an der Industriearchitektur-Fassade der Ex-Bandweberei Kaiser & Dicke in der Gewerbeschulstraße 74 sichtbar gemacht worden.

  • In Deutschlands grünster Großstadt sind die
    Umwelt : Luftqualität: Sinkende Stickstoffwerte in Wuppertal
  • Der neu gestaltete Döppersberg.
    Elberfelder Innenstadt : Neuer Döppersberg: 8.000 Fragebögen unterwegs
  • Vision und Schrecken der Moderne –
    Themen-Vorträge : „Führungen digital“ im Von der Heydt-Museum

Wuppertals IOP-Auftritt Nr. 3, die Verhüllung der Fassade des Engels-Hauses mit einem überdimensionalen Banner, auf dem eben jene 200 Gesichter zu sehen sein werden, wird im Lauf des Jahres stattfinden. Diese Aktion, die zum Engels-Geburtstag am 28. November 2020 hätte stattfinden sollen, war wegen der Corona-Einschränkungen gezwungenermaßen abgesagt worden. Beide Male in die Stadt geholt hat das „Inside Out Project“ die Wuppertaler Kunst-Conceptionerin Valentina Manojlov (www.street-a-tag.de)

 Die Aktion "Inside Out Engels" am Kaiser & Dicke-Gebäude in der Gewerbeschulstraße im November 2020.
Die Aktion "Inside Out Engels" am Kaiser & Dicke-Gebäude in der Gewerbeschulstraße im November 2020. Foto: Ralf Silberkuhl