1. Kultur

Familienstück der Wuppertaler Bühnen: Schneewittchen für die Familie

Familienstück der Wuppertaler Bühnen : Schneewittchen für die Familie

Wer ist die Schönste im ganzen Land? Auf diese Frage möchte die böse Königin nur eine Antwort von ihrem Spiegel hören: „Frau Königin, Ihr seid die Schönste.“

Doch als ihre Stieftochter Schneewittchen heranwächst und immer schöner wird, kommt der Spiegel bald zu dem Urteil, Schneewittchen sei tausendmal schöner. Voller Empörung, Neid und Missgunst sieht die Königin nur eine Lösung: Schneewittchen muss verschwinden. Und zwar für immer ... 

Eines der bekanntesten Märchen der Brüder Grimm ist das diesjährige Familienstück der Wuppertaler Bühnen – Premiere hatte es am Freitag im Haus der Jugend in Barmen. Gespielt wird eine Fassung von Henner Kallmeyer, in der zahlreiche Mitglieder des Schauspiel-Ensembles zusammen mit dem Inklusiven Schauspielstudio und einem Streichquartett des Wuppertaler Sinfonieorchesters auf der Bühne zu sehen sind.

„Schneewittchen“ läuft nochmals am Sonntag (28. November) um 16 Uhr im Barmer Haus der Jugend, am Sonntag (19. Dezember) um 15 und 17 Uhr plus am Mittwoch (22. Dezember) um 16 Uhr im Opernhaus – sowie in der „börse“ am Mittwoch (29. Dezember) und Donnerstag (30. Dezember,)jeweils um 16 Uhr. Außerdem gibt es zahlreiche Schulvorstellungen.

Alle „Schneewittchen“-Informationen stehen auf www.wuppertaler-buehnen.de