Die drei Söhne

Die drei Söhne

Fröhlich-beschwingte Walzermusik erfüllt den großen Saal der Historischen Stadthalle am ersten Abend des Jahres 2015. Dabei gibt es im traditionellen Neujahrskonzert des Sinfonieorchesters Wuppertal gleich drei "Sträusse" zu bewundern.

Gemeint sind jedoch weder die Blumen noch der große Vogel — gemeint sind die drei Komponisten Josef Strauss, Johann Strauss (Sohn) und Eduard Strauss! Alle drei komponierten vorwiegend im Bereich des Wiener Walzers. Möglicherweise wurde ihnen diese Gabe schon in die Wiege gelegt, denn sie sind allesamt Söhne des österreichischen Komponisten Johann Strauss.

Unter der Leitung von Chefdirigent Toshiyuki Kamioka erklingen die schönsten Melodien der Donaumetropole Wien — vom "Lustschwärmerwalzer" über "Tausend und eine Nacht" bis hin zu und den Ouvertüren aus "Der Zigeunerbaron" oder "Die Fledermaus" sowie "Geschichten aus dem Wiener Wald".

Mehr von Wuppertaler Rundschau