SPD-Landtagsabgeordneter Josef Neumann ruft zur Blutspende auf

Wuppertal · Anlässlich des Weltblutspendetags am Mittwoch (14. Juni 2023) bittet der Wuppertaler SPD-Landtagsabgeordnete Josef Neumann die Bürgerinnen und Bürger, vor Ort Leben zu retten.

Der SPD-Landtagsabgeordnete Josef Neumann.

Der SPD-Landtagsabgeordnete Josef Neumann.

Foto: SPD

„Nehmen wir alle diesen zum Anlass und spenden Blut für die Menschen hier vor Ort. Mit einem geringen Aufwand und gänzlich ohne finanzielle Belastung kann so jede Lebenretterin bzw. jeder Lebensretter werden für die Menschen in unserer Umgebung“, so Neumann. Noch vor den Ferien können man zur Blutspende zu gehen.

Es gibt in NRW noch immer deutlich zu wenige Blutkonserven. Zwei Drittel aller Menschen in Deutschland sind mindestens einmal in ihrem Leben auf Blut, Blutplasma oder daraus gewonnene Präparate angewiesen. Doch nur drei Prozent der Bevölkerung spenden regelmäßig. Über die Sommermonate nimmt die Spendenzahl zumeist noch ab.

Josef Neumann, der im Landtag dem Ausschuss für Arbeit, Gesundheit und Soziales vorsitzt: „Blutkonserven werden dringend gebraucht. Nicht nur in akuten Krisenzeiten und auch jenseits der weltweiten Katastrophen brauchen Menschen direkt vor unserer Tür unsere und Ihre Hilfe. Ob durch Krankheit oder Unfall: Jede und jeder kann täglich in die Notlage kommen, eine Blutspende zu benötigen. Und dann geht es um Leben und Tod. Helfen Sie mit, diese Leben zu retten.“