Herz in Gefahr?

Am Samstag (14. November 2015) geben Herzspezialisten von 11 bis 13 Uhr in der Wuppertaler Stadthalle Informationen rund um Herzerkrankungen.

"Schwerpunktthemen sind die Vermeidung von Erkrankungen der Herzkranzgefäße und die aktuellen Behandlungsmöglichkeiten bei Herzinfarkten", erklärt Dr. Herbert Probst von der Kardiologischen Praxis am Herzzentrum Elberfeld. "In für Laien verständlichen Kurzvorträgen erklären neun Fachärzte und eine Sportwissenschaftlerin, wie es zu einem Herzinfarkt kommt, welche Folgen dieser für die Betroffenen hat und wie eine optimale Behandlung aussieht."

Berichtet wird auch über die neueste Methoden zur Behandlung von Herzkranzgefäßverengungen, wie beispielsweise Stent-Behandlungen oder Bypass-Operationen.

Die Veranstalter appellieren aber auch an die Eigenverantwortung eines jeden Einzelnen und geben Tipps, wie sich bestehende Risiken durch Bewegungstherapie, gesunde Ernährung oder Reha-Sport verringern lassen. Abgerundet wird die Veranstaltung durch Informationen für Herzinfarktpatienten nach der Entlassung aus dem Krankenhaus.

Alle in Wuppertal tätigen kardiologischen Praxen und Krankenhäuser sind bei der Veranstaltung vertreten. Im Anschluss an jeden Vortrag besteht die Möglichkeit, Fragen an die Experten zu stellen.