Geburt: Drillinge in der Landesfrauenklinik geboren

Geburt : Drillinge in der Landesfrauenklinik geboren

Dreifaches Babyglück bescherten Amina, Arda und Cenghizan ihrer Mutter Berfin Sahin - und mit ihr dem Team der Landesfrauenklinik am Helios Universitätsklinikum Wuppertal.

"Dafür dass die drei sich bereits in der 33. Schwangerschaftswoche auf den Weg gemacht haben, sind sie sehr gut entwickelt und kräftig", freut sich Dr. Maria Abrar (Oberärztin der Landesfrauenklink Geburtshilfe). Gemeinsam besuchte sie mit Berfin Sahin schon wenige Stunden nach der Geburt die Babys auf der Frühgeborenen-Station, wo diese noch ein wenig Atemunterstützung erhalten. "Doch alle drei atmen sehr sicher und selbstständig, das machen sie sehr gut. Sobald die junge Mutter sich ein wenig ausgeruht hat, kann sie die Babys auf den Arm nehmen."

Selbstverständlich ist das keineswegs — häufig kommen Mehrlinge deutlich kleiner und weniger gut entwickelt auf die Welt und brauchen das Komplettprogramm der modernen Medizin. Die Geburt erfolgte per Kaiserschnittentbindung.

Das Baby-Trio wird in den nächsten drei bis vier Wochen auf der Frühgeborenenstation im Perinatalzentrum Level I der Wuppertaler Helios Klinik versorgt. Als Erstes kam Amina um 5.36 Uhr mit einem Geburtsgewicht von 1.830 Gramm auf die Welt. Ihre Schwester Arda brachte um 5.37 Uhr 2010 Gramm auf die Waage. Der kleine Cenghizhan folgte eine Minute später um 5.38 Uhr. Er war der Leichteste und wog bei seiner Geburt 1.491 Gramm.

In diesem Jahr war die Geburtshilfe der Landesfrauenklinik mit bislang 65 Zwillingsgeburten das Zwillingszentrum in der Region. Ein Viertel dieser Pärchen konnte auf natürlichem Wege entbunden werden, bei den anderen wurde aufgrund von Frühgeburtlichkeit, Lageanomalien oder auf Wunsch der Eltern ein Kaiserschnitt durchgeführt.