Bluthochdruck und der Schlaf

Am Telefon: Bluthochdruck und der Schlaf

Am Mittwoch (20. Februar 2019) veranstaltet die Deutsche Hochdruckliga von 18.30 bis 20 Uhr eine Sprechstunde zum Thema "Bluthochdruck und Schlaf".

Als Spezialist steht Professor Bernd Sanner, ärztlicher Direktor im Wuppertaler Bethesda zur Verfügung — unter 06221 / 588 55 88.

Professor Sanner: "Menschen, die regelmäßig weniger als sechs Stunden schlafen, haben ein erhöhtes Risiko, Bluthochdruck zu entwickeln. Kommen noch Ein- und Durchschlafstörungen hinzu, steigt das Risiko für eine Hochdruckerkrankung um das Vierfache."

Mehr von Wuppertaler Rundschau