1. Corona Virus

Corona-Pandemie: Poster zu kirchlichen Festen: Ostern diesmal online

Corona-Pandemie : Poster zu kirchlichen Festen: Ostern diesmal online

Online-Poster zu acht kirchlichen Festen kann man ab sofort bei der Vereinten Evangelischen Mission (VEM) mit Sitz in Wuppertal herunterladen. Auf der Website www.kirche-feiert.de und unter dem Hashtag #kirchefeiert gibt es in knalligen Farben Antwort auf die Fragen „Warum Karfreitag?“, „Warum Ostern?“.

Erläutert werden die biblischen Hintergründe der christlichen Feste Karfreitag, Ostern, Himmelfahrt, Pfingsten, Erntedankfest, Ewigkeitssonntag, Advent und Weihnachten. Angesichts der aktuellen Vorkehrungen zur Eingrenzung der Covid-19-Pandemie wurde #kirchefeiert ausschließlich online gestartet. Zu sehen ist ein vorab produziertes Einführungsvideo mit Informationen und Musik auf dem YouTube-Kanal „United Evangelical Mission“ und dem Facebook-Account „@VEMission“ der Vereinten Evangelischen Mission (VEM).

Entwickelt und produziert wurde #kirchefeiert von der VEM in Kooperation mit der Evangelischen Kirche im Rheinland und dem Institut für Gemeindeentwicklung und missionarische Dienste der Evangelischen Kirche von Westfalen. Für alle Motive gibt es online auch kostenfreie Druckvorlagen für Poster und Postkarten. Multiplikatoren der Kampagne sind vordringlich Gemeinden sowie Lehrerinnen und Lehrer. Ihnen wird neben den Postern und Postkarten Bildungsmaterial in Form von Unterrichtsmaterialien, Predigthilfen und Bibelarbeiten in Alltagssprache für die Jugendarbeit und den Religionsunterricht auf der Website zum Herunterladen zur Verfügung gestellt. Videostatements von Christinnen und Christen aus Afrika und Asien illustrieren die weltweite Bedeutung der christlichen Feste.

Die Kampagne #kirchefeiert ist ein Open-Source-Projekt und soll über dieses Jahr hinaus laufen. Weitere Materialien werden im Laufe des Jahres kontinuierlich auf die Website gestellt. Unter #kirchefeiert können Anwendungsbeispiele in Form von Videos, Fotos, Stories und Texten zu den jeweiligen Festtagen geteilt werden. Gerade in der aktuellen Quarantäne-Situation sollen die kirchlichen Feste nicht ausfallen, sondern Menschen ermutigen und trösten.