1. Corona Virus

Ab Freitag Lebensmittelausgabe in der Wuppertaler Diakoniekirche

Corona-Pandemie : Ab Freitag: Lebensmittelausgabe in der Diakoniekirche

Die Diakonie Wuppertal teilt ab Freitag (27. März 2020) in der Diakoniekirche (Friedrichstraße) mit der „Tafel“ und der Stadtmission Lebensmittel an bedürftige Wuppertalerinnen und Wuppertaler aus – täglich von 12 bis 14 Uhr.

Die Tafel musste im Zuge der Corona-Pandemie vergangene Woche schließen. „Wir haben als Diakonie sofort reagiert und sind sehr froh und dankbar, dass wir ab Freitag die Menschen in Wuppertal täglich mit Lebensmitteln versorgen können“, sagt Mirjam Michalski (Geschäftsführerin der Diakonie Wuppertal – Soziale Teilhabe). Dafür sammelt die „Tafel“ Lebensmittelspenden ein und fährt sie zur Diakoniekirche. Dort helfen Mitarbeitende der Stadtmission und Diakonie sowie ehrenamtliche Helferinnen und Helfer bei der Verteilung.

„Ein großer Dank geht an die Stadt Wuppertal, die in Kooperation mit der Bethe-Stiftung die Lebensmittelausgabe unterstützt. Auch Akzenta hat bereits seine Mithilfe über Facebook zugesagt“, so die Diakonie. Michalski: „Wir sind überwältigt, wie schnell sich bereits jetzt Unterstützung gefunden hat und verschiedenste Stellen ihre unkomplizierte Hilfe aussprechen. Auch für die vielen ehrenamtlichen Helfer sind wir sehr dankbar. In diesen besonderen Zeiten ist es wichtig, dass wir gemeinsam füreinander da sind.“

Wuppertaler Lebensmittelgeschäfte können sich bei der Stadtmission oder bei der Zentralen Beratungsstelle der Diakonie Wuppertal melden, wenn sie Lebensmittelspenden haben. Gebeten wird um telefonische Kontaktaufnahme unter 0202 / 264 774-00.