Aus der Region Tödlicher Unfall am Morgen auf der A3

Wuppertal · Auf der A3 bei Solingen ist eine 56 Jahre alte Frau am Freitagmorgen (14. Juni 2024) gegen 5:10 Uhr bei einem Unfall ums Leben gekommen. Sie erlag noch an der Unfallstelle ihren schweren Verletzungen.

Symbolbild.

Symbolbild.

Foto: Christoph Petersen

Wie die Polizei am Vormittag bekanntgab, befuhr die Frau mit ihrem Toyota die A3 in Richtung Oberhausen. „Kurz hinter der Rastanlage Ohligser Heide überholte sie auf dem linken Fahrstreifen einen Pkw, der dazu auf den mittleren Fahrstreifen auswich. Aus bislang unklarer Ursache kollidierte die Frau mit ihrem Fahrzeug linksseitig mit der Betonleitwand“, heißt es zum Unfallverlauf aus dem Düsseldorfer Präsidium.

Der Toyota wurde anschließend nach rechts gegen den Sattelzug eines 29 Jahre alten Mannes geschleudert. Der Wagen blieb kurz danach mit erheblichen Schäden auf dem linken Fahrstreifen stehen. Ein 53-jähriger Mann, der mit einem BMW X5 auf der linken Spur unterwegs war, konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen. Der BMW stieß deshalb mit erheblicher Geschwindigkeit mit dem Toyota zusammen.

Den vor Ort zeitnah eintreffenden Polizisten gelang es schnell, die Frau aus dem Wagen zu holen. Sie versuchten daraufhin umgehend, sie zu reanimieren. Kurz danach übernahm das der Rettungsdienst und ein Notdienst. Sie hatten aber trotz intensiver Bemühungen keinen Erfolg. Die 56-Jährige starb noch auf der Unfallstelle auf der Autobahn. Der Fahrer des BMW blieb dagegen unverletzt.

Warum die Frau die Kontrolle über den Pkw verloren hatte, ist momentan noch unklar. Das Unfallaufnahmeteam der Düsseldorfer Polizei sicherte die Spuren, um darüber weitere Erkenntnisse zu erhalten. Die Feuerwehr musste die Fahrbahn von Trümmerteilen befreien und ausgelaufene Betriebsstoffe entfernten. Die A3 war in dem Bereich bis gegen 10:10 Uhr gesperrt. Es kam zu kilometerlangen Staus im Berufsverkehr, auch die Straßen im Umfeld der Autobahn waren betroffen. Die Höhe des bei dem Unfall entstandenen Sachschadens ist noch nicht bekannt.

(red/jak)