1. Bergisches Land und Region

Polizei nimmt vermeintlichen Drogendealer in Solingen fest​

Aus der Region : Polizei nimmt vermeintlichen Drogendealer fest

Nach Ermittlungen der Wuppertaler Staatsanwaltschaft und der Polizei ist am Mittwoch (6. Dezember 2023) ein 25 Jahre alter Mann in Solingen auf frischer Tat bei einem mutmaßlichen Scheingeschäft festgenommen worden. Er hatte sich als Drogendealer ausgegeben.

Auf seine Spur war das nordrhein-westfälische Landeskriminalamt im Mai 2022 gekommen. Der damals noch Unbekannte hielt sich seinerzeit offenbar in Malaga auf und bot über „Telegram“ Drogen in Deutschland an.

„Ein verdeckt arbeitender Fahnder der Polizei nahm daraufhin als angeblicher Kaufinteressent Kontakt mit dem angeblichen Dealer auf, der zum Beweis seiner Lieferfähigkeit umfangreiche Fotos der angebotenen Drogen übermittelte. Da der angebliche Dealer sowohl einen Postversand der Drogen, als auch eine persönliche Übergabe der Drogen in Solingen anbot, wurden die Ermittlungen intensiviert“, teilten die Behörden am Donnerstag (7. Dezember) mit.

Mit Erfolg: Ins Visier geriet ein 25 Jahre alten Mann, „der sich vor einigen Jahren aus Solingen abgesetzt hatte“. Er wurde „wegen eines im 2017 in Solingen begangenen und bereits zum dortigen Amtsgericht angeklagten Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz“ per Haftbefehl gesucht. Die Wuppertaler Staatsanwaltschaft übernahm den Fall im Januar 2023. Die Polizei fand heraus, „dass der Beschuldigte offenbar im Dezember 2023 nach Solingen zurückgekehrt war und weiterhin Drogen anbot“.

  • Symbolbild.
    Oberbarmen : Drei Haftbefehle: Mann im Bahnhof festgenommen
  • Szene vom Hochsprung-Meeting 2020 in der
    Wuppertaler Hochsprungmeeting : Zahlreiche Topspringer haben zugesagt
  • Der Verlauf der Corona-Pandemie in Wuppertal.
    Aktuelle Zahlen von Freitag, 13. Januar 2023 : Wuppertaler Inzidenzwert sinkt auf 168,17

Die Beamten nahmen Kontakt auf, zeigten angebliches Interesse an einem Kauf und vereinbarten einen Termin für eine Übergabe. Der 25-Jährige tauchte wie verabredet gegen 15 Uhr auf dem Parkplatz eines Supermarktes am Solinger Grünewald auf. Die Falle schnappte zu, er wurde festgenommen. „Der vollkommen überraschte Beschuldigte gab an, tatsächlich nicht über Drogen zu verfügen. Er habe den Kaufinteressenten um das Geld betrügen wollen“, so Staatsanwaltschaft und Polizei.

Der weiterhin bestehende Haftbefehl des Solinger Amtsgerichts Solingen wurde umgehend vollstreckt. Der 25-Jährige sitzt inzwischen in Untersuchungshaft. „Die umfangreichen Ermittlungen dauern an“, heißt es.

(red/jak)