1. Yolo

Wuppertaler Landgericht - 14 Justizfachangestellte werden übernommen

Zeugnisübergabe : 14 Justizfachangestellte werden übernommen

Die Präsidentin des Wuppertaler Landgerichts, Dr. Annette Lehmberg, hat den diesjährigen Absolventinnen und Absolventen der Ausbildung zur bzw. zum Justizfachangestellten im feierlichen Rahmen ihre Abschlusszeugnisse überreicht.

Im Sitzungsaal im Altbau des historischen Landgerichtsgebäudes waren auch die Familien und Freunde, die Direktoren der Ausbildungsgerichte Stefan Spätgens (Amtsgericht Wuppertal) und Markus Asperger (Amtsgericht Solingen) sowie die verantwortlichen Ausbilderinnen dieser Gerichte zugegen.

Für die neuen Justizfachangestellten endete damit eine zweieinhalbjährige, dual strukturierte Ausbildung. Neben einem schulischen Teil, der an einem Berufskolleg stattfand, wurden die Absolventinnen und Absolventen bei den Ausbildungsgerichten des Landgerichtsbezirks, insbesondere dem Amtsgericht Wuppertal und dem Amtsgericht Solingen, in der Praxis geschult und auf die mit dem Berufsbild verbundenen Aufgaben vorbereitet. Dazu gehören die Bearbeitung der eingehenden und ausgehenden Post, Fristenüberwachung, die Veranlassung von Zustellungen, Kostenberechnungen und vieles mehr.

Im Rahmen ihrer Tätigkeit werden sie dabei künftig zunehmend mit modernen und vollständig digitalen elektronischen Akten arbeiten, die bei den Justizbehörden bis zum Jahr 2026 sukzessive eingeführt werden. Zugleich sind die Justizfachangestellten oftmals die ersten Ansprechpartner für Rat suchende Bürgerinnen und Bürger. Sie werden an allen Gerichten und Staatsanwaltschaften eingesetzt und arbeiten eng mit Richtern und Staatsanwälten zusammen. Alle Auszubildenden werden in ein Beschäftigungsverhältnis bei der Justiz übernommen.

Einer der feierlichen Momente. Foto: Christoph Petersen