1. Wirtschaft

Regionales Konjunkturbarometer: Erwartungen mit hoher Unsicherheit

Regionales Konjunkturbarometer : „Erwartungen mit einer hohen Unsicherheit“

Nach einer deutlichen konjunkturellen Erholung im ersten Halbjahr 2021 hat sich das Geschäftsklima im Bergischen Städtedreieck zum Jahresende wieder eingetrübt. Das geht aus dem Regionalen Konjunkturbarometer hervor.

Zum Jahreswechsel fallen sowohl die Lageeinschätzungen als auch die Geschäftserwartung für das 1. Halbjahr 2022 pessimistischer als zum Ende des 3. Quartals 2021 aus.

„Während die Lageeinschätzungen des die tatsächliche Geschäftslage zum Jahresende 2021 gut abbilden, sind die Erwartungen mit einer hohen Unsicherheit behaftet. Der Verlauf der wirtschaftlichen Entwicklung in den kommenden Monaten hängt weiterhin in hohem Maße von dem weiteren Infektionsgeschehen ab“, lautet das Fazit.

 Das Titelbild des Konjunkturbarometers.
Das Titelbild des Konjunkturbarometers. Foto: Bergische Uni

Das Regionale Konjunkturbarometer ist ein Kooperationsprojekt des Wuppertaler Instituts für Unternehmensforschung und Organisationspsychologie (WIFOP) der Bergischen Universität mit den Stadtsparkassen Wuppertal, Solingen und Remscheid. Die Ergebnisse werden quartalsweise in einem Konjunkturreport veröffentlicht.