Stadtradeln: Radtour „Klimaschutz trifft Fairen Handel“

Stadtradeln : Radtour „Klimaschutz trifft Fairen Handel“

Wuppertal möchte nicht nur Fahrradstadt werden, sondern zeigt auch im Fairen Handel Flagge. Bereits seit 2010 ist Wuppertal Fair Trade Town und will sich um den Titel der "Hauptstadt des Fairen Handels" bewerben.

Nachhaltige Mobilität und klimaschonender, fairer Konsum sind wichtige Aspekte in unserem Alltagsleben, um dem Klimawandel zu begegnen. Auf diesem Weg möchten das Ressort Umweltschutz, die Akteure vom Runden Tisch Fairer Handel und das Fairhandelshaus GEPA die Wuppertaler Bürgerinnen und Bürger mitnehmen auf eine Radtour unter dem Motto "Gemeinsam für ein gutes Klima".

Am Donnerstag (20. September 2018) um 15 Uhr startet die Tour auf der Nordbahntrasse am ehemaligen Rangierbahnhof Wichlinghausen. Die Teilnehmer erfahren während der Tour industriegeschichtliches und bekommen viele Infos über den fairen Handel. Ziel der Radtour ist die GEPA in Vohwinkel. Diskussionen, Kostproben und eine Besichtigung gehören zur Tour.

Natürlich können die geradelten Kilometer anschließend beim STADTRADELN eintragen werden, denn jeder Kilometer ist ein wichtiges Zeichen für mehr Klimaschutz und einen verantwortungsvollen, nachhaltigen Umgang mit natürlichen Ressourcen. STADTRADELN geht jetzt in die dritte Woche! Bei bestem Spätsommerwetter können noch viele Kilometer gesammelt werden. Ob alleine, auf dem Weg zur Arbeit, in der Freizeit oder bei einer der zahlreichen Radtouren, die in diesen Wochen angeboten werden. Wer sich noch nicht beim STADTRADELN angemeldet hat, kann das noch bis zum 22.9. nachholen.

Eine Übersicht zum Thema Stadtradeln finden Sie unter https://www.stadtradeln.de/wuppertal. Weitere Aktionen, Ausstellungen und Infos im Rahmen der "Fairen Woche 2018" finden Sie unter www.wuppertal.de/fairtrade.

Mehr von Wuppertaler Rundschau