Osterspaziergang und Tag des Baumes

Hardt : Osterspaziergang und Tag des Baumes

Am Ostermontag (22. April 2019) beginnt um 11 Uhr ein geführter Spaziergang durch den Botanischen Garten und die Glashäuser.

Gemeinsam mit Margret Schakel vom Förderverein geht es mit kleinen Gedichten und Geschichten durch den blühenden Garten. Dabei werden interessante und lehrreiche Dinge über verschiedene Pflanzen erklärt. Treffpunkt der kostenlosen Führung ist am Garteneingang neben dem Elisenturm.

Zum Tag des Baumes bietet der Botanische Garten am Donnerstag (25. April) einen Spaziergang mit Ulrich Schreckert zu den Baumschätzen im Botanischen Garten und auf der Hardt an. Neben den „gewöhnlichen“ Baumarten wie Buche, Eiche, Rosskastanie und Ahorn stellt der Fachmann auch einige Exoten wie die Andentanne, die als Solitärbaum an den zwei Teichen der Villa Eller steht, oder auch den Blauglockenbaum und den Gingko vor.

Interessant sind auch die historische Henkerseiche und verschiedene Mammutbäume und der Urweltmammutbaum, die alle zu den Zapfenträgern zählen. Der kostenlose Rundgang für Baumfreunde beginnt um 16 Uhr am Garteneingang neben dem Elisenturm.

Mehr von Wuppertaler Rundschau