Auch Wuppertal singt künftig Weihnachtslieder im Stadion

Planung läuft : Auch Wuppertal singt künftig Weihnachtslieder im Stadion

Die evangelische und die katholische Kirche in Wuppertal planen mit der Vereinten Evangelischen Mission (VEM) für den vierten Advent 2020 (20. Dezember) ein gemeinsames und öffentliches Weihnachtsliedersingen im Stadion am Zoo. Entsprechende Veranstaltungen laufen in anderen Städten bereits seit Jahren mit großer Resonanz.

Mit diesem Format wollen die christlichen Kirchen die Menschen in Wuppertal einladen, sich in besonderer Atmosphäre auf Weihnachten einzustimmen. Die Veranstaltung wird unterstützt von der Stadtsparkasse und ermöglicht von der Stadt. Angestrebt wird eine Kooperation mit dem WSV. Weitere Veranstaltungs- und Werbepartner werden in den nächsten Monaten angesprochen.

„Der Beginn der Veranstaltung soll familienfreundlich um 16 Uhr sein“, sagt Katharina Nowak von der Katholischen Citykirche Wuppertal , „und wir planen mit einer Dauer von circa 90 Minuten. Übrigens regengeschützt unter dem Stadiondach, nur warm anziehen sollte man sich.“ Karten für die Veranstaltung wird es schon früh im Vorverkauf geben. Die Veranstalter rechnen mit einem Eintrittsgeld von für Euro. „Die Karten brauchen wir, um die Teilnehmerzahlen frühzeitig abschätzen zu können. Das ist für die Planung wichtig“, so Pfarrer Werner Jacken vom evangelischen Kirchenkreis. „Und wir setzen darauf, dass Firmen und Institutionen sich ihr Kontingent sichern, um Mitarbeitende oder Mitglieder ins Stadion einzuladen. Auch so wird Sponsoring möglich.“ Die Veranstalter planen bei der Premiere mit 2.000 Besuchern. „Aber wir kommen auch klar damit, wenn es mehr werden“, sagt augenzwinkernd Bettina Hermes vom Jugendreferat des Kirchenkreises. „Und es soll erst der Auftakt sein, vielleicht wird sogar eine vorweihnachtliche Tradition daraus.“

Das Programm ist klar: Singen, und zwar gemeinsam. „Natürlich mit Verstärkung durch einen Chor, aber vor allem soll es ein Gemeinschaftserlebnis sein“, ist für Jörg Spitzer, für Musik zuständiger Programmreferent der Vereinten Evangelischen Mission (VEM) in Wuppertal wichtig. „Übrigens nicht nur durch traditionelle deutsche Lieder. Wir planen einen Mix aus alten und neuen, europäischen und internationalen Liedern. Aber eins ist klar: Jeder kann und soll ohne Probe mitsingen können.“

Bis zu den Sommerferien sollen Programm und Mitarbeitende feststehen. Dann wird auch feststehen, ob die klimafreundliche Anreise mit der Bus und Schwebebahn zum Stadion im Preis enthalten ist.