200 Texte an 70 Orten

200 Texte an 70 Orten

Diese Literat(o)ur ist fantastisch und spiegelt die bunte Vielfalt des Ölberges wort- und ortreich wieder: Zum dritten Mal lädt der Verein Unternehmer/innen für die Nordstadt am Sonntag (27. September 2015) von 10 bis 24 Uhr zum Lesefestival "Der Berg liest" ein.

Und wer sagt, da sei nichts Interessantes dabei, hat das Programm nicht gelesen. "In der Strafkolonie" auf dem Schusterplatz, "Ein Bus voller Worte" in der Buslinie 643 oder "Wein, Verb, Gesang" im Weinladen "EST EST EST". Ob Krimis, Lyrik, Kinder- und Liebesgeschichten, ob spannend, humorvoll oder nachdenklich — bei 200 Texten an 70 Orten ist fast jedes Genre — in unterschiedlichen Sprachen — vertreten.

"Der Berg liest" zeichnet sich dabei durch die vielen Nachbarn und Gewerbetreibenden aus, die ihre Räume öffnen und ihre (Lieblings-)Literatur vorstellen. Der Charme liegt im Persönlichen und Privaten sowie den ungewöhnlichen Orten: das Wohnzimmer oder der Waschkeller, die Alte Backstube oder der Platz vor den Geldautomaten der Sparkasse. Zahlreiche Restaurants und Einrichtungen im Quartier bieten zur geistigen auch kalorienhaltige Nahrung an.

Unter www.nord-stadt.de gibt es das komplette Programm.