Die „PflanzBar“ ist jetzt „EssBar“

Die „PflanzBar“ ist jetzt „EssBar“

Nach einem halben Jahr Arbeit übergibt die Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz ihren Mitmachgarten "PflanzBar" an der Hilgershöhe in Langerfeld in die Hände der Nachbarschaft. Ab dem 1. Oktober 2015 übernehmen das Jugendzentrum Heinrich-Böll-Straße, die Grundschule Mercklinghausstraße, die Kindertagesstätte Samoastraße, das Wichernhaus, die Gesamtschule Langerfeld und der Sozialverein katholischer Frauen das Projekt.

Für die Instandhaltung des Projektgeländes an der Hilgershöhe ist ab Oktober das Stadt-Ressort Kinder, Jugend und Familie zuständig. Das Gelände befindet sich in privatem Besitz und wird vom Eigentümer für das Projekt zur Verfügung gestellt.

Vor der Übergabe verwandelt sich die "PflanzBar" sogar noch zur "EssBar": Am Sonntag (20. September 2015) gibt es ein Gartenfest auf dem Gelände an der Heinrich-Böll-Straße, Ecke Hilgershöhe. Ab 12 Uhr wird Selbstangebautes geerntet und gekocht, um 15 Uhr steht ein gemeinsames Essen auf dem Plan. Für Getränke ist gesorgt, alle Teilnehmer können aber gerne weiteres Essen beisteuern.

Mehr von Wuppertaler Rundschau