Wehmütiger Abschied

Viele Ronsdorfer nahmen mit Oberbürgermeister Peter Jung vom alten Krankenhaus im Staubenthal Abschied. Während es draußen andauernd regnete, erinnerten sich drinnen einige Besucher an frühere Behandlungen im 140 Jahre alten, maroden Haus.

Manche erblickten dort sogar das Licht der Welt, wie Peter Alex am 19. November 1948, entbunden durch Dr. Reinold. Renate Luchtenberg erklärte die seltsame Heizungsform: "In der mittleren Öffnung befand sich ein Holzschränkchen, durch das das warme Rohr verlief und kalte Teller erhitzte." Ansonsten wirkte das leere Haus abbruchreif. Die vielen persönlichen Erinnerungen bleiben.

Mehr von Wuppertaler Rundschau