1. Stadtteile
  2. Ronsdorf

Rehaklinik bleibt bis mindestens 2028 in Wuppertal-Ronsdorf

Standortfrage geklärt : Rehaklinik bleibt bis mindestens 2028 in Ronsdorf

Die VAMED Rehaklinik Bergisch-Land bleibt für die kommenden sieben Jahre an ihrem Standort in Ronsdorf. Das Rehabilitationszentrum für Onkologie, Gastroenterologie, Stoffwechselerkrankungen und Psychosomatik hat den Mitte 2021 auslaufenden Pachtvertrag für das Klinikgebäude im Saalscheid 5 verlängert.

„Ich freue mich für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, dass ich ihnen nach dem langen Warten auf eine Entscheidung diese Nachricht nun überbringen konnte“, so Klinikgeschäftsführer Nikolas Knierim. Der 31-Jährige, der im Juli vergangenen Jahres die Leitung übernommen hatte, führte Gespräche mit dem neuen Verpächter, der das Grundstück und das Gebäude zum Jahreswechsel übernommen hat. Man habe in den jüngsten Verhandlungen Konditionen vereinbart, die auch in Zukunft für die Klinik tragfähig seien. „Mein herzlicher Dank gilt allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die in dieser ungewissen Zeit hinter der Klinik standen, engagiert unsere schwer betroffenen Patienten versorgten und an eine Zukunft der Klinik in Ronsdorf glaubten“, sagt Knierim.

Unterstützung erhielt die Rehaklinik nach eigenen Angaben auch von der Stadt Wuppertal, die ebenfalls Gespräche mit dem neuen Verpächter führte. „Wir hätten es sehr bedauert, wenn dieses wichtige Angebot für die gesundheitliche Versorgung vieler Menschen in unserer Region nicht weiter am Standort Wuppertal bestanden hätte“, so Dr. Stefan Kühn (Beigeordneter des Geschäftsbereichs Soziales, Jugend, Schule und Integration). In der Klinik helfen rund 160 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter schwer Betroffenen, den Weg zurück ins Leben zu finden. Neben 206 Betten bietet das Rehabilitationszentrum 30 teilstationäre onkologische Plätze und 30 ambulante psychosomatische Plätze. Die Klinik verfügt über Fachärzte, die Patientinnen und Patienten mit nahezu sämtlichen Tumorerkrankungen versorgen. „Die onkologische Rehabilitation ist ein bedeutender Baustein bei der Versorgung und Bewältigung von Krebserkrankungen“, sagt Jan Gleitze, Geschäftsführer der Arbeitsgemeinschaft für Krebsbekämpfung NW. „Die VAMED Rehaklinik Bergisch-Land ist für uns und für Betroffene ein wichtiger Partner in der Region.“

Daneben gibt es in Ronsdorf 32 Betten für eine multimodale Schmerztherapie in Kooperation mit dem Helios Universitätsklinikum Wuppertal. „Ich freue mich, dass die VAMED Rehaklinik Bergisch-Land am Standort bleibt. Sie bietet unseren Schmerzpatienten umfangreiche Therapiemöglichkeiten und ideale Bedingungen im landschaftlich reizvollen Umfeld in Wuppertal-Ronsdorf“, ergänzt Dr. Holger Raphael (Geschäftsführer des Helios Universitätsklinikums Wuppertal). „Dieses gemeinsame Angebot möchten wir zukünftig weiter ausbauen.“

 Klinikgeschäftsführer Nikolas Knierim
Klinikgeschäftsführer Nikolas Knierim Foto: VAMED

Knierim: „Viele Bewerber für den ärztlichen, therapeutischen und Pflegedienst fragten in Vorstellungsgesprächen nach der Zukunft der Klinik am Standort in Ronsdorf. Die Frage kann er ihnen nun beantworten: Wir bleiben und freuen uns, Sie in unserem tollen Team begrüßen zu dürfen.“