Fest zur Bücherbox

Auf der knallroten "Box", wie die Engländer sagen, steht "Telephone", doch drinnen wird gelesen und längst nicht mehr geklönt. Die von Klaus Brausch und Alfred Howad unter schwierigen Bedingungen (Verzollung in Rotterdam) 1984 aus Wuppertals Partnerstadt South Tyneside nach Wuppertal geholte Telefonzelle hat ihren vorerst letzten Platz im Ronsdorf-Carrée gefunden.

Das ehemalige Kaufhaus Kühle gehört Professor Dr. Hans-Josef Altenbach, die Ex-Telefonzelle der Stadt Wuppertal — betreut wird der Bücherschrank von Ulla Schulz im Namen des Ronsdorfer Heimat- und Bürgervereins (HuB). Die Ausleihe und Rückgabe der teilweise aktuellen Bücher hat bereits vor der Einweihung begonnen.

Der HuB machte die offizielle Eröffnung zu einem Fest. Schließlich war vorher eine Gemeinschaftsaktion notwendig und HuB-Vorsitzende Christel Auer bedankte sich bei allen Akteuren. Auch OB Peter Jung stellte den in Ronsdorf selbstverständlichen Gemeinsinn heraus.

(Rundschau Verlagsgesellschaft)