1. Stadtteile
  2. Heckinghausen - Oberbarmen

Wuppertal-Heckinghausen: Aus explodiertem Haus wurde moderner Neubau

Heckinghausen : Aus dem explodierten Haus wurde ein moderner Neubau

Jeden Tag ist Johann Landsmann auf seiner Baustelle in der Lenneper Straße 5 zu sehen. Nachdem das Gebäude im Juni 2018 durch eine Explosion fast vollständig zerstört worden war, ist die Baulücke durch ein modernes Mietshaus wieder geschlossen.

Der Eigentümer hat die Gelegenheit ergriffen, um Haus und Grundstück in einen zeitgemäßen Zustand zu versetzen. Modernste Heiztechnik in Form eines Blockheizkraftwerks, Isolierung der Außenwände, ein System der automatischen Frischluftzirkulation in den Wohnungen, eine barrierefreie Wohnung, raumnutzender Ausbau des Dachgeschosses bis in die Spitze sind nur einige Merkmale des neuen Hauses, von denen sich die Mitglieder der Bezirksvertretung Heckinghausen Christiane Sippel (CDU) und Guido Mengelberg (B90/Die Grünen, stellvertretender Bezirksbürgermeister) überzeugen konnten.

Kleiner Wermutstropfen: Balkone durften aufgrund der Ausweisung der Flächen als Gewerbegebiet nicht gebaut werden. Den neun Wohnungen stehen Einstellplätze beziehungswese Garagen auf dem Hof zur Verfügung, der begrünt und mit einem Kinderspielplatz versehen ist. Übrigens: Noch sind zurzeit noch Mietwohnungen frei, Informationen gibt’s von Johann Landsmann unter 0171 / 5206289.

 Von li.: Guido Mengelberg, Christiane Sippel, Uwe Sippel und Johann Landsmann.
Von li.: Guido Mengelberg, Christiane Sippel, Uwe Sippel und Johann Landsmann. Foto: Guido Mengelberg

Infos zur damaligen Explosion: hier klicken!