1. Stadtteile
  2. Heckinghausen - Oberbarmen

Rund um den Gaskessel: Eine „Neue Mitte“ für Heckinghausen Wuppertal

Rund um den Gaskessel : Eine „Neue Mitte“ für Heckinghausen

Stadtpark am Gaskessel und Flaniermeile auf der Heckinghauser Straße: Nachdem die Vision von Manfred Meyers beim städtischen Foto- und Ideenwettbewerb in Heckinghausen den zweiten Preis gewonnen hat, möchte das Bürgerforum sie bis 2030 Wirklichkeit werden lassen.

Rund um den Gaskessel soll die „Neue Mitte Heckinghausen“ entstehen – ein autofreier, grüner und lebenswerter Stadtplatz, der als Treffpunkt für Menschen dient und zur Erholung und Freizeitgestaltung genutzt werden soll. Die angrenzende Heckinghauser Straße, zwischen Waldeckstraße und Auf der Bleiche, ist Teil der „Neuen Mitte“ und soll sich als autofreie Zone mit vielen kleinen Geschäften zu einer Flaniermeile und beliebten Einkaufsstraße entwickeln.

Entlang der Straße Auf der Bleiche werden attraktive, klimaneutrale Gebäude errichtet, die sowohl zum Arbeiten als auch zum Wohnen dienen. Es gibt einen Zugang zur Wupper, deren Randbereiche in eine grüne Oase verwandelt werden und zur Erholung einladen.

Teil der „Neuen Mitte“ ist ein Premium-Fahrradweg, die Wuppertrasse, der von der Langerfelder Trasse über die Heckinghauser Straße bis zum Alten Markt und dann weiter über Elberfeld nach Vohwinkel geführt wird und somit den Osten der Stadt mit dem Westen verbindet. Ein Großteil des Verkehrs durch die Stadt wird über diesen Fahrradweg abgewickelt.

Ein zweiter Premium-Fahrradweg durchquert die „Neue Mitte“ und führt von Norden nach Süden. Damit verbindet er Wichlinghausen, Oberbarmen und Heckinghausen mit Lichtscheid und Ronsdorf. Er wird von den Ronsdorfern und den vielen Familien im Wohnpark auf Lichtscheid benutzt, um die „Neue Mitte Heckinghausen“ zu besuchen oder zum Oberbarmer Bahnhof und zur Nordbahntrasse zu kommen.

Das Team um Guido Mengelberg und Manfred Meyers im Bürgerforum Heckinghausen hat sich viel vorgenommen. „Das ist ein wichtiges Projekt zur Klimaneutralität Wuppertals und zur Steigerung der Lebensqualität in Heckinghausen und Wuppertal. Jetzt fangen wir an, es ist der perfekte Zeitpunkt“, so Manfred Meyers. Guido Mengelberg: „Wuppertal soll Vorreiterstadt im Umbau zu einer menschengerechten und klimaneutralen Stadt werden und die ,Neue Mitte Heckinghausen’ ist ein zentraler Baustein in diesem Konzept.“

Das Wuppertal Institut hat bereits seine Unterstützung zugesagt – auch Gespräche mit Oberbürgermeister Andreas Mucke und der Stadtspitze sind bereits vereinbart.