1. Stadtteile
  2. Heckinghausen - Oberbarmen

Berliner Platz in Wuppertal: Festnahmen und Anzeigen nach Demo

Oberbarmen : Berliner Platz: Festnahmen und Anzeigen nach Demo

Die Wuppertaler Polizei hat am Samstag (7. August 2021) auf dem Berliner Platz in Oberbarmen eine „Gedenkdemonstration für Friedrich Engels" aufgelöst. Es seien Straftaten verübt worden, hieß es am Abend zur Begründung aus dem Präsidium.

Zur Auftaktkundgebung waren demnach gegen 14 Uhr etwa 100 Personen erschienen, angemeldet waren 300. Geplant war ein Aufzug bis zum Engelsgarten. Auf dem Weg zur Versammlung hätten die eingesetzten Beamtinnen und Beamten „bei einer größeren Personengruppe versammlungsrechtliche Verstöße gegen das Vermummungsverbot“ festgestellt, so der Polizeibericht: „Trotz Aufforderung setzten einige Versammlungsteilnehmer auch bei der Auftaktkundgebung ihr strafbares Handeln fort.“ Der geplante Aufzug sei daraufhin untersagt worden.

Bei den anschließenden Feststellungen der Personalien sei es „zu Widerstandshandlungen gegenüber der Polizei, teilweise durch das Schlagen mit Fahnenstangen“ gekommen, „die durch den Einsatz von Pfefferspray und des Einsatzmehrzweckstocks beendet werden mussten“. Dabei erlitten „zwölf Teilnehmer und vier Beamte leichte Verletzungen“. Sie mussten ambulant vor Ort behandelt werden. Nach Auflösung der Versammlung stellten die Beamtinnen und Beamten die Personalien der Teilnehmerinnen und Teilnehmer fest, mehrere waren eingekesselt worden. Die Polizei erstattete Strafanzeigen „wegen des Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte, Landfriedensbruch, versuchter Gefangenenbefreiung und Verstöße gegen das Vermummungsverbot“. Insgesamt wurden sieben Personen kurzfristig in Gewahrsam genommen werden, aber wieder entlassen. Bilder: