Schwebebahnhaltestelle am HBF Eine Wasserratte auf Umwegen

Wuppertal · Ein wenig verdutzt guckt die Wasserratte, die sich in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch (2. Februar 2022) in die Schwebebahnstation am Wuppertaler Hauptbahnhof verlief, aus ihrem Fell. Den Weg zurück zur Wupper, konnte sie selbst nicht mehr finden. Ein Glück, dass eine Streife der Bundespolizei sie entdeckte und ihr dabei half.

 Diese Nutria verlief sich in die Schwebebahnstation am Hauptbahnhof.

Diese Nutria verlief sich in die Schwebebahnstation am Hauptbahnhof.

Foto: Bundespolizei

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch, 2. Februar 2022, kreuzten sich die Wege einer ausgewachsenen Wasserratte (Nutria) und einer Streife der Bundespolizei direkt an der Schwebebahnhaltestelle am Wuppertal Hauptbahnhof.

Sie wirkte gegenüber den Beamten sehr zutraulich und stellte zu keinem Zeitpunkt eine Gefahr dar. Dennoch ist eine Schwebebahnstation kein Umfeld für eine Biberratte.

Die Beamten zogen die Feuerwehr hinzu. So rückten die Einsatzkräfte an, fingen das Wildtier und brachten es in seinen natürlichen Lebensraum zurück.