1. Sport
  2. Sporttexte

WSV im DFB-Pokal gegen Bochum: Alle Tickets weg, Sondertrikot kommt

DFB-Pokal : WSV: Alle Tickets weg, Sondertrikot kommt

Für das DFB-Pokal-Spiel der ersten Hauptrunde zwischen dem Fußball-Regionalligisten Wuppertaler SV und dem Bundesligisten VfL Bochum gibt es keine Karten mehr.

Die zur Verfügung stehenden 3.200 Tickets wurden am Montag (2. August 2021), dem ersten und damit letzten Tag des offiziellen Vorverkaufs, allesamt abgesetzt. Insgesamt dürfen am Samstag (7. August) 4.990 Personen ins Stadion am Zoo. Anpfiff ist um 15:30 Uhr. Zuvor hatten die Dauerkarteninhaberinnen und -inhaber ein Vorkaufsrecht. Ein kleines Kontingent geht – wie in der Spielordnung vorgeschrieben – nach Bochum. Der VfL bietet die Stehplätze seit 18 Uhr in seinem Online-Fanshop an. Am Morgen war der Vorverkauf in Wuppertal zeitweise unterbrochen worden, weil nach WSV-Angaben die Server des externen Ticketpartners überlastet waren.

Der Sportliche Leiter Stephan Küsters registriert ein von Tag zu Tag steigendes „Pokalfieber“. Nach der Rückkehr aus dem sechstägigen Trainingslager in Willingen habe es am Montag „ziemlich viele Anrufe und Kartenwünsche“ gegeben. „Unsere Mannschaft wird versuchen, alles rauszuhauen, damit alle mit einem guten Gefühl nach Hause gehen. Wenn das Ergebnis dann auch noch positiv ist, nehmen wir das gerne mit“, so der 49-Jährige. „Das Wichtigste ist aber, dass es ein Fußballfest wird. Zumal wir nach so langer Zeit endlich wieder Fans im Stadion am Zoo begrüßen dürfen.“

Pro Liga Unterschied zwei Tore Differenz lautet eine alte Faustregel – wäre Küsters mit einem 0:6, einem 1:7 oder einem 2:8 gegen den Bundesliga-Aufsteiger zufrieden? „Nein, das wäre sicher nicht in meinem Sinne. Ich hoffe, dass die Jungs ein Feuerwerk abbrennen. Das sollte bei jedem Spiel im Stadion am Zoo so sein. Entscheidend ist aber, dass wir alles geben.“ Wobei durch den Ausfall von Durim Berisha die Lage in der Innenverteidigung zumindest angespannt ist. Wird der WSV also noch einmal auf dem Transfermarkt aktiv? „Wir schauen uns natürlich um. Aber es muss halt passen, inhaltlich und finanziell. Und alle müssen davon überzeugt sein“, so Küsters.

Am Mittwoch (3. August 2021) präsentiert der WSV sein Pokaltrikot. Nach Rundschau-Informationen enthält es – wie bereits das weiße Auswärtsdress – Applikationen mit direktem Wuppertal-Bezug. Es ist dann im Fanshop in der Elberfelder Rathaus Galerie erhältlich.