1. Sport
  2. Sporttexte

Fußball-Regionalliga: WSV bestätigt Malura-Transfer

Fußball-Regionalliga : WSV bestätigt Malura-Transfer

Der Fußball-Regionalligist Wuppertaler SV hat erwartungsgemäß (wir berichteten) Dennis Malura verpflichtet.

Der Rechtsverteidiger kommt von Rot-Weiss Essen. Der 33-Jährige spielte bereits von Januar 2005 bis Juni 2008 für den WSV. Er erhält einen Zweijahresvertrag und die Nummer 33.

Malura bestritt in seiner Karriere mehr als 240 Spiele in den dritten Ligen, 150 in den vierten und einige Einsätze in der zweiten Bundesliga. Er kam auch im spektakulären DFB-Pokal-Achtelfinale gegen Bayern München (2:5) im Januar 2008 vor rund 61.000 Zuschauern in Gelsenkirchen zum Einsatz. Maulura beginnt eine Ausbildung.

Momentan verhandelt der WSV noch mit Silvio Pagano. Zudem könnte noch ein Innenverteidiger kommen.

Fußballvorstand Manuel Bölstler: "Ich kenne Dennis schon über zwölf Jahre, weiß, wie er tickt, und habe damals selbst mit ihm in Wuppertal zusammengespielt. Er ist auf dem Feld ein absoluter Leader und kann eine Mannschaft mit seiner Siegermentalität mitreißen. Seine offensive Spielweise auf der Außenverteidigerposition passt zu unserer Spielweise. Für unsere Ziele brauchen wir auch ein paar Typen wie ihn. Solche Spieler sind für den Gegner unglaublich unangenehm. Ihn im Team zu haben ist daher immens wichtig. Das polarisiert und das wissen wir. Dennis ist uns sehr entgegengekommen bei den Vertragsverhandlungen und hat zum Ausdruck gebracht, wie groß seine Lust ist, zum Abschluss der Karriere nochmal hier zu spielen. Das ist ihm hoch anzurechnen. Bei ihm geht es auch um die Zeit nach der Laufbahn. Bei der Orientierung für diese Zeit werden wir ihn ab sofort unterstützen."

Dennis Malura: "Ich bin sehr froh, zurück zu sein. Dreieinhalb Jahre habe ich hier gespielt und es war eine tolle Zeit, an die ich mich sehr gern zurückerinnere. Den WSV habe ich meine gesamte Karriere verfolgt, egal wo ich war. Schon vor einigen Jahren habe ich beschlossen, dass ich meine Karriere, wenn es möglich ist, gerne beim WSV beenden möchte. Sie hat ja auch hier begonnen. Zum Abschluss möchte ich mit dem WSV nochmal Erfolge feiern. Dafür werde ich bis zum letzten Tag alles geben und mir den Hintern aufreißen."

Das Training startet am 17. Juni, das erste Testspiel steigt am 23. Juni beim VfB Schwelm (14 Uhr). Weiter geht es am 4. Juli beim VfL Gevelsberg (19 Uhr) und am 11. Juli beim FSV Vohwinkel (19 Uhr) sowie am 14. Juli gegen den VfB Hilden (14 Uhr) und am 21. Juli gegen den TSV Steinbach. Zudem werden laut Bölstler noch zwei "Highlight-Spiele" angesetzt. Die Saison beginnt am letzten Juli-Wochenende.