1. Sport
  2. Sporttexte

Wuppertaler Uni-Radrennen 2015: Regen und Böen getrotzt

Wuppertaler Uni-Radrennen 2015 : Regen und Böen getrotzt

Der gesamte Veranstaltungstag beim Unirennen 2015 des RC Musketier Wuppertal war beherrscht von den heftigen Regenfällen und teilweise heftigen Windböen. Die Sportler, die dennoch zum Start am Grifflenberg antraten, zeigten Disziplin und starke Leistungen.

Sieger Hauptklasse: Marcel Meisen, amtierender deutscher Meister im Crossfahren und mit Erfahrung bei internationalen Profi-Straßenrundfahrten kam am besten mit den Bedingungen zurecht und gewann nach Einzelfahrt mit 40 Sekunden Vorsprung auf die Verfolger. Der amtierende Junioren-Weltmeister, Jonas Bokeloh, platzierte sich bei seinem ersten Eliterennen an der Uni unter Profifahrern als Neunter. Der in Wuppertal geborene Vorjahressieger Benjamin Sydlik wurde guter Sechster.

Der Wettkampf der Seniorenklasse wurde dominiert vom Team Erfurt Rauhfaser-Corratec. Hier wurde der spätere Sieger Matthias Sterly von seinem Team nach vorne geschickt, die aktuell deutsche Nummer eins, Rainer Beckers, wurde Vierter. Achim Janke (Endspurt o8) kämpfte sich ohne Teambegleitung alleine auf Platz sieben vor.

Die Strecke gilt als äußerst anspruchsvoll. Foto: Dirk Freund

KT und AB-Klasse

1. Marcel Meisen (Team Kuota-Lotto)
2. Alexander Nordhoff (RSV Gütersloh)
3. Daniel Westmattelmann (Team Kuota-Lotto)
4. Joshua Huppertz (Team Kuota-Lotto)
5. Gijs Verdick (Sensa Kanjes voor Kanjes cyclingteam)
6. Benjamin Sydlik (TWC Tempo Veldhoven)
7. Matthias Bertling (RSV Düren)
8. Yannic Distel (RSV Düren)
9. Jonas Bokeloh (Team Seg Racing)
10. Dennis Klemme (Stevens Racing Team)
11. Yannick Gruner (Stevens Racing Team)
12. Lukas Lör (Team Kuota-Lotto)
13. Robin Fischer (RSV Nassovia Limburg)
14. Lorenz Fiege (Racingteam-Rockpalast-Macello)
15. Nico Brenner (RSV Sturmvogel Bad Neuenahr-Ahrweiler)

Die Fahrer hatten Schwerstarbeit zu verrichten. Foto: Dirk Freund

Männer C-Klasse

1. Julian Woltering (PSV Münster)
2. Marius Eckert (Team Rolinck
3. Roberto Vukovic (Radschläger Düsseldorf)
4. Keke Dörnbach (Sturmvogel Bonn)
5. Lennert Klemann (Cycling Team Hamburg)
6. Max Plönnes (RSV Düren)
7. Fabian Süggeler (ETW-Cycling)
8. Horst Michaelis (Team ME)
9. Clemens Beyer (Blitz Spich)
10. Marvin Luhmann (RSV Gütersloh)
14. Marc Zimmermanns (Blitz Barmen Wuppertal)

Radsport ist nicht nur etwas für die jüngeren Semester. Foto: Dirk Freund

Senioren 2, 3

1. Matthias Sterly (Team Erfurt Rauhfaser-Corratec)
2. Andreas Vach (Team Erfurt Rauhfaser-Corratec)
3. Hardy Zimmermann (Team ME)
4. Rainer Beckers (Team Erfurt Rauhfaser-Corratec)
5. Christoph Dittrich (KMO CDycling Master)
6. Heinz Häusler (Team ME)
7. Achim Janke (Endspurt 08 Wuppertal)
8. Stefan Linke (Team Erfurt Rauhfaser-Corratec)
9. Lars Geisler (Team Erfurt Rauhfaser-Corratec)
10. Franz Labbé (RC Adler Köln)

Senioren 4

1. Romuald Wilczynski (RRG Porz)
2. Karl Otto Franke (RVDA Ludwigshafen)
3. Siggi Müller (Victoria Neheim)

Junioren

1. Mitch Groot (Team Lares Sunweb)
2. Julius Domnick (SG Borken)
3. Lars Olde Meierink (RTV Oldenzaalse WCL)
4. Janek Herning (RC Bocholt)
5. Luca Felix Happke (RSV Unna)
6. Lauritz Urnauer (Harburger RG)
7. Jan Henrik Otto (RSV Münster)
8. Robert Schulz (Titan Leverkusen)
9. Kian Baumann (RRG Bremen)
10. Frederik Globisch (RSV Gütersloh)
12. Dennis Marschall (Team ME)