1. Sport
  2. Sporttexte

Handball-Bundesligist BHC verliert Test gegen Hüttenberg 25:27

Handball-Testspiel: 25:27 (11:11) gegen Hüttenberg : BHC: Guter Einsatz, aber zu wenig Tore

Ergebnisse spielen in der Vorbereitung zwar eine untergeordnete Rolle, doch ein wenig gehadert haben die Profis des Handball-Bundesligisten Bergischen HC nach der 25:27 (11:11)-Niederlage gegen den TV Hüttenberg schon.

„Es tut schon ein bisschen weh, und das soll es auch“, sagte Trainer Sebastian Hinze angesichts des Auftaktspiels beim Linden-Cup in Wetzlar. Defensiv hatte der Coach wenig Grund zur Klage. Mit einer gerade auf den Halbpositionen aggressiv eingestellten 6:0-Deckung begannen die Löwen. „Wir hatten zwar immer wieder Probleme mit den Durchbruch-Räumen, haben es aber trotzdem gut gemacht“, fand Hinze, der mit der Deckung über die volle Spielzeit zufrieden war. Gegen die 3:2:1-Verteidigung der Hüttenberger jedoch fanden die Löwen nicht immer gute Lösungen.

Tom Kare Nikolaisen stellte zwar kurz vor der Pause zum 11:11-Halbzeitstand, und der starke Lukas Stutzke legte nach vier Toren in der ersten Halbzeit direkt nach Wiederbeginn zwei weitere nach. Doch mit zunehmender Spielzeit verloren die Bergischen ein wenig den Faden, erspielten keine guten Chancen mehr und wurden dann auch hektisch im Angriff. zwischendurch führte Zweitligist TVH sogar mit vier Treffern. „Da haben uns einfach auch offensiv die Mittel gefehlt gegen diese Deckung“, sagte Hinze. „Vom Engagement bin ich sehr einverstanden, und defensiv haben wir uns auch deutlich verbessert. Trotzdem möchten wir natürlich auch in der Vorbereitung Spiele gewinnen.“

  • Auch der Norweger Tom Kare Nikolaisen
    Handball-Testspiel: 32:38 (18:19) gegen GOG : BHC verliert Härtetest gegen starke Dänen
  • Max Darj (li.) ist in Tokio,
    Handball-Bundesliga : Nur Darj fehlt beim BHC-Trainingsauftakt
  • Zwei Treffer: Fabian Gutbrod.
    Handball-Testspiel: 32:29 (18:12) in Gummersbach : BHC-Trainer Hinze mit Auftakt zufrieden

Die Chance dazu hat die Mannschaft erneut am Freitag und Samstag. Im Rahmen des Linden-Cups stehen die Partien gegen die HSG Wetzlar (Freitag, 18 Uhr) und gegen die MT Melsungen (20 Uhr) an. Möglicherweise sind dann auch drei Spieler wieder dabei, die am Dienstagabend gegen Hüttenberg fehlten. Max Darj steigt nach seiner Olympia-Rückkehr am Mittwoch ins Training ein, bei Jeffrey Boomhouwer ist dasselbe nach überstandener Magen-Darm-Infektion ebenfalls zumindest geplant. Linus Arnesson war aus privaten Gründen nicht dabei.

BHC: Mrkva, Rudeck – Damm (3), Schmitz (1), Gutbrod (1), Stutzke (6), Weck (1), Babak (1), Szücs, Nikolaisen (3), Bergner (1), Schmidt (3), Schönningsen (1), Gunnarsson (4), Hansson.