1. Sport
  2. Sporttexte

Handball-Zweitligist TVB Wuppertal lange ohne Torhüterin Katja Grewe

Handball-Testspiele : TVB muss lange ohne Katja Grewe auskommen

Der Handball-Zweitligist TVB Wuppertal hat die Woche mit einer 21:23-Niederlage am Samstag (14. August 2021) beim Ligakonkurrenten TuS Lintfort und einem 45:27-Sieg am Sonntag gegen den Drittligisten Vechta beendet.

Das Team von Trainer Dominik Schlechter zeigte dabei gute Ansätze, offenbarte aber auch noch Defizite. Vor allem in Lintfort gelang den Beyeröhderinnen nicht viel. Nur fünf Treffer erzielte die Mannschaft in der ersten Spielhälfte, der Gastgeber dagegen zwölf. Nach einer klaren Kabinenansprache in der Pause lief es besser, doch Lintfort (Tabellenvierter der Vorsaison) ließ sich den Sieg nicht mehr nehmen. Immerhin gelang den „Handballgirls“ noch eine Ergebniskorrektur zum 21:23-Endstand.

Am Sonntag war Drittligist SFN Vechta zu Gast in der Buschenburg. Der TVB präsentierte sich verbessert, wenn auch nicht makellos. Am Ende stand es nach 3x25 Minuten Spielzeit 45:27 für die Wuppertalerinnen, die bereits nach dem ersten Drittel auf Nika Matavs verzichten mussten. Sie schied mit einer Fußverletzung aus. Auch Co-Kapitänin Michelle Stefes konnte das Spiel verletzungsbedingt nicht beenden. So gab es am Ende für Schlechter eher wenig Grund zur Freude, zumal sich bei Torhüterin Katja Grewe nach ihrem verletzungsbedingten Ausscheiden im Leverkusen-Spiel der schlimme Verdacht bestätigt hat: Die junge Torhüterin fällt mit einem Kreuzbandriss für mehrere Monate aus.